+
Nach vorne schauen wollen die Mitglieder des Vereins „Zukunft Tandern“, die jetzt die letzten Protestschilder abgehängt haben.

Tandern blickt nach vorn

Die letzten Protestschilder werden abgehängt

Tandern – Am Samstag haben Hans Glas, Peter Wenger und Markus Frohnwieser vom Verein „Zukunft Tandern“ die vier von der Gebietsreform aus dem Jahre 1978 übriggebliebenen Protestschilder entfernt.

Damit wurde auch ein Zeichen gesetzt, dass der Gebietsreformstreit nur noch für die Geschichtsbücher Bedeutung haben soll.

Ziel des eingetragenen Vereins „Zukunft Tandern“ sei es, ein selbstbewusstes Tandern zu erhalten und für das Ortsbild etwas zu tun. „Wir kümmern uns auch um die Natur“, unterstreicht der Vereins-Chef und Gemeinderat (Bürgerliste Tandern), Hans Glas, dem es ein Anliegen war, „irgendwann die Symbole zu entfernen“.

„Diese Schilder hätten schon lange weggehört“, urteilt auch der 2. Bürgermeister in der Einheitsgemeinde Hilgertshausen-Tandern, Adi Doldi (CSU).

Ein Zeichen, dass „Zukunft Tandern“ sich stark für die Natur einsetzt, sind die 1000 Blumenpflanzen, die demnächst beim Eisweiher, an der Ilmquelle und an der Wieskapelle gepflanzt werden.

ost

Auch interessant

<center>Entdecke Oberbayern!</center>

Entdecke Oberbayern!

Entdecke Oberbayern!
<center>Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern</center>

Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern

Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern
<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen

Meistgelesene Artikel

Jede Menge Respekt, zu wenig Vision

Dachau - Die Beratungen im Stadtrat zum Haushalt 2017 fielen um einiges ruhiger als die zum Jahr 2016. Ja, es hagelte sogar Komplimente. Dennoch blieben die Reden nicht …
Jede Menge Respekt, zu wenig Vision

Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten

Die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten ist vielseitig: Je nach Einsatzbereich kümmert man sich als Sachbearbeiter um die Anliegen der Bürger, berät, wickelt den …
Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten

Mehr Bier und mehr Fahnen

Dachau - Rund 300 000 Besucher verzeichnet das Volksfest jährlich, und die wenigsten von ihnen dürften  durstig vom Festzeltgelände gegangen sein. Künftig müssen auch …
Mehr Bier und mehr Fahnen

Einsatz in der lebenden Krippe

Eine beliebte Attraktion am Christkindlmarkt „Advent am Kloster“ ist jedes Jahr die lebende Krippe mit Menschen und Tieren. Damit sich andere an ihrem Anblick erfreuen …
Einsatz in der lebenden Krippe

Kommentare