Er zwang sein Opfer zum Sex

Polizei sucht diesen S-Bahn-Grapscher

Eglharting - Er bedrängte sie, begrapschte sie und zwang sie, ihn sexuell zu befriedigen: Die Polizei sucht nach einem Sextäter, der sich an einem S-Bahnhof an einer jungen Frau vergangen hat. 

Die Tat geschah im November vergangenen Jahres - jetzt hat die Kripo Erding die Bilder zur Fahndung freigegeben: Ein junger Mann, etwa 25 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank, soll sich am 20. November 2012 am S-Bahnhof Eglharting an einer jungen Frau vergangen haben.

Bereits an der Haltestelle in Kirchseeon soll der Verdächtige sich seinem Opfer genähert haben: Er sprach die junge Frau gegen 20.45 Uhr an, bat sie um eine Zigarette und half ihr schließlich, ihr Fahrrad in die Bahn zu verladen.

Doch bereits während der Fahrt mit der S4 wurde der Mann zudringlich, begrapschte die Frau auch zwischen den Beinen. In Eglharting verließ der Täter zusammen mit der jungen Frau die S-Bahn.

Die Haltestelle war menschenleer - und diese Situation nutzte der Mann schamlos aus und zwang die junge Frau, sexuelle Handlungen an ihm vorzunehmen.

Die Kriminalpolizei Erding bittet um sachdienliche Hinweise zur Identifizierung des Sexualstraftäters unter der Telefonnummer(08122) 968-0.

mm

Meistgelesene Artikel

"Du musst den Anderen treffen"

Ebersberg - Andreas Schantz (49) engagiert sich seit 20 Jahren als Clown und bringt Menschen zum Lachen, die es besonders schwer haben. Mit den „Clowns ohne Grenzen“ …
"Du musst den Anderen treffen"

4. Kind: Welle der Solidarität mit Ebersberger Familie

Ebersberg - Wir waren vollkommen überrascht von den positiven Reaktionen“: Florian Hellmich und seine Frau Annemarie sehen sich einer „Welle der Solidarität“ gegenüber. …
4. Kind: Welle der Solidarität mit Ebersberger Familie

Wohlstand - aber nicht für alle

Ebersberg -  Ein Blick auf die Fallzahlen des Ebersberger Amtsgerichts ist auch ein Blick auf die wirtschaftliche und soziale Lage der Landkreisbürger. Gerichtsdirektor …
Wohlstand - aber nicht für alle

Wegen 4. Kind: Ebersberger Familie erhält Schmähbrief

Ebersberg - Die Geburt eines Kindes ist ein freudiges Ereignis. Die Verwandschaft gratuliert,  die Nachbarn und die Freunde. So ist es auch bei der Familie Hellmich aus …
Wegen 4. Kind: Ebersberger Familie erhält Schmähbrief

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion