+
Vor dem Marienheim in Glonn könnte es bald eine Tempobeschränkung auf 30 km/h geben.

Glonner Gemeinderat

Tempo 30 vor dem Marienheim ist in Sicht

Glonn - Die Erfüllung eines langgehegten Glonner Wunsches rückt ein Stückchen näher: Eine Tempo-30-Zone auf der Staatsstraße 2079 vor dem Glonner Marienheim. Grund zur Hoffnung gibt eine Novelle der Straßenverkehrsordnung, die die Bundesregierung auf den Weg gebracht hat.

Demnach soll es künftig leichter sein, Tempo-30-Zonen vor Schulen, Kindergärten und Seniorenheimen einzurichten, die an Hauptverkehrsstraßen liegen. Ein Antrag der Glonner CSU-Fraktion greift dieser Gesetzesänderung nun vor: „Wir wollen keine Zeit verlieren“, sagte CSU-Gemeinderat Georg Raig. Die Gemeinde und das Straßenbauamt sollten daher direkt mit der nötigen Vorausplanung beginnen. Sobald das Gesetz Gültigkeit erlange, könne man es dadurch direkt umsetzen.

„Sehr charmant“ fand auch Grünen-Gemeinderat Joachim Hellriegel dieses Ansinnen. Er hob lobend die Formulierung in dem CSU-Antrag hervor, wonach der 30er-Abschnitt vor dem Marienheim nur der erste Schritt zu einer weiteren Verkehrsberuhigung im Ort sei. Das Glonner Gremium stimmte dem Antrag geschlossen zu.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern
<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini
<center>Bayerische Hausberge</center>

Bayerische Hausberge

Bayerische Hausberge
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Meistgelesene Artikel

Gefährliche Bahnhofstraße: Aßlinger machen Druck

Aßling - Wiederholt kam es hier zu Unfällen: Mit ihren 156 Unterschriften machen Aßlinger Bürger jetzt Druck, „schnellstmöglich eine effektive Verkehrsberuhigung in der …
Gefährliche Bahnhofstraße: Aßlinger machen Druck

Aßlinger Kinder schauen auf die Umwelt

Aßling - In einer großen Veranstaltung hat die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf erfolgreichen Schulen die Auszeichnung „Umweltschule in Europa/Internationale …
Aßlinger Kinder schauen auf die Umwelt

Wasser wird billiger - Arbeit wird mehr

Aßling - Vor drei Wochen hat der Aßlinger Gemeinderat sinkende Gebühren bei Wasser und Abwasser beschlossen.
Wasser wird billiger - Arbeit wird mehr

Kommentare