+
Die Polizei hatte schon am ersten Volksfestabend alle Hände voll zu tun.

Einsätze in Grafing

Mehrere Polizeieinsätze beim Grafinger Volksfeststart 

Grafing - Der Start des Grafinger Grandauer-Volksfestes hat der Ebersberger Polizei eine unruhige Nacht beschert. Die Beamten musste mehrmals eingreifen, um Ausschreitungen im Keim zu ersticken. Hier die Bilanz des ersten Abends.

Bereits um 19 Uhr versuchte ein 21-jähriger Mann,  mit einer Bierflasche das Festgelände zu betreten. Als er von Zivilbeamten angesprochen wurde, reagierte der bereits stark Alkoholisierte äußerst aggressiv und versuchte, die Beamten zu schlagen und zu bespucken. Er wurde in Gewahrsam genommen und anschließend in das Inn-Salzach-Klinikum eingewiesen.

Ein 19-Jähriger befuhr ohne Führerschein und mit einem nicht zugelassenen Pkw die Straße am Parkplatz des Wertstoffhofs in der Nachbarschaft des Volkfestes. Wohl mangels Fahrpraxis verlor er am Ende der Straße die Kontrolle über das Fahrzeug, durchbrach das Metalltor zum Wertstoffhofgelände und kam an einer Holzwand zum Stehen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Ein stark alkoholisierter 32-Jähriger mit Gesichtsverletzungen wurde von Einsatzkräften der Polizei am Marktplatz in Grafing aufgefunden. Nachdem ein Rettungswagen gerufen worden war, begann der Mann zu randalieren und ging auf die Einsatzkräfte los. Er musste fixiert werden und wurde in die Kreisklinik eingeliefert.

Ein gut gemeinter Rat der Polizei, den ein 49-Jähriger aus dem Landkreis erhielt und nicht befolgte, dürfte diesen teuer zu stehen kommen. Als der alkoholisierte Mann längere Zeit versuchte, sein versperrtes Fahrrad aufzuschließen, wurde er von einer Streife der Polizei Ebersberg angesprochen und darüber belehrt, besser nicht mehr mit dem Rad zu fahren. Er versprach dies und gab an, das Rad zu schieben. Kurz darauf fuhr er in deutlichen Schlangenlinien auf der Jahnstraße der nächsten Streife in die Arme. Der Alkotest ergab einen Wert deutlich über zwei Promille. Den Unbelehrbaren erwartet nach der Blutentnahme in der Kreisklinik nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Weiterhin wurde ein 19-Jähriger auf dem Volksfestgelände von einem bislang Unbekannten geschlagen. Die aufgeplatzte Unterlippe wurde vor Ort durch den Sanitätsdienst behandelt.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Vereinsmesse kann sich sehen lassen

Grafing - Die zweite Grafinger Vereinsmesse lockte viele Besucher aus Grafing und Umgebung in die örtliche Stadthalle.
Vereinsmesse kann sich sehen lassen

Tätowieren wie in Thailand

Grafing – Einige Thailand-Touristen kehren sichtbar verändert aus dem Urlaub zurück. Glückstätowierungen, denen sie magische Kräfte zusprechen, zieren ihre Körper. Nur …
Tätowieren wie in Thailand

Sie verbinden Lebensfreude und Engagement

Grafing - „Lebensfreude und Engagement miteinander verbinden“, so lautet einer der Grundsätze der St. Georg-Pfadfinder.
Sie verbinden Lebensfreude und Engagement

Kommentare