+
Uwe Scheerschmidt (65) hat im letzten Moment doch noch eine Nachfolgerin für seine Apotheke gefunden. Sie kommt aus Augsburg. 

Forst-Apotheke Hohenlinden

Rettung in letzter Minute

Hohenlinden - Froh und glücklich ist Uwe Scheerschmidt. Gut zwei Jahre lang hat er einen Nachfolger für seine Apotheke gesucht. Als die Schließung direkt bevorstand, meldete sich eine Nachfolgerin.

Es sei, sagt der langjährige Hohenlindener Apotheker Uwe Scheerschmidt, „ein tolles und wunderschönes Gefühl“. Für ihn persönlich, aber nicht zuletzt auch für alle Hohenlindener, die in Zukunft auf ihre Apotheke am Ort nicht verzichten müssen. Zum Ende des Monats hatte, wie berichtet, die Schließung der Forst-Apotheke in der Hauptstraße gedroht. Die Kündigungen für die sieben Mitarbeiter waren schon geschrieben. Eine Firma war sogar bereits in den Räumlichkeiten, um sich um die Auflösung des Inventars zu kümmern. Es wäre wohl irgendwie in Osteuropa neu verwendet worden.

Nun aber ist alles anders gekommen, ist in der Tat die Rettung da. Zustande gekommen nach einer Verkettung gleich mehrerer glücklicher Umstände. Nachfolgerin von Scheerschmidt wird Katharina Rorer, die zurzeit noch eine Filiale in Augsburg leitet. Wesentlichen Anteil an dieser Fügung hatte Richard Andrae, früher Apotheker in Anzing und mit Scheerschmidt nicht nur kollegial befreundet. Andrae hatte bei einer Apothekermesse in München per Zufall Kontakt bekommen mit zwei jungen Kolleginnen. Eine von ihnen, Katharina Rorer, hatte ihm fast beiläufig von ihrem Traum erzählt, gerne einmal eine kleine Landapotheke als Selbstständige führen zu wollen.

„Da kann ich helfen“, hat Andrae laut Scheerschmidts Darstellung gesagt. Und einen Kontakt zwischen den beiden Kollegen hergestellt, die sich vorher nicht kannten.

Per „What’s up“ hatte Andrae seinen Freund in Hohenlinden von dem Gespräch am Rande der Messe in Kenntnis gesetzt. Schließlich war es Scheerschmidt über gut zwei Jahre nicht gelungen, einen Interessenten zu finden, der sein Geschäft übernehmen wollte bzw. konnte.

Danach ging es dann recht schnell. Die junge Apothekerin aus Augsburg (32) kam nach Hohenlinden, sah sich die Forst-Apotheke an und wurde mit Scheerschmidt dann auch einig.

Vertraglich wurde zwischen beiden der Stichtag 1. Dezember vereinbart. Allerdings fehlen noch, wegen der Kürze der Zeit, diverse Formularien bis zur endgültigen Betriebserlaubnis. Ob die bis 1. Dezember alle herbeigebracht werden können, ist noch offen. Im Zweifelsfall will Scheerschmidt aber das Geschäft formell auch gerne noch ein paar Tage länger führen und seine Nachfolgerin für diese Zeit anstellen, damit auf alle Fälle ein Übergang lückenlos stattfinden kann. „Es wird keine Stunde geschlossen werden deshalb“, so Scheerschmidt gestern. Gerne spricht er in diesen Tagen der Übergabe von einem kleinen Märchen für sich und Hohenlinden, weil aufgrund der Entwicklungen der letzten Zeit und trotz der Hilfe im Bemühen um eine Nachfolge auch über diese Zeitung am Ende nichts Handfestes herausgekommen war.

Nun steht immerhin fest, dass eine Übergangsinventur am Samstag, 3. Dezember, stattfinden wird. Wenn alles gut geht, wird die Nachfolgerin ab 5. Dezember in der Forst-Apotheke zusammen mit dem sich bewährten Team die Kunden empfangen. Apotheker Uwe Scheerschmidt deutete gestern an, anfangs hier und da auch selber noch dabei zu sein, um die Nachfolgerin den Hohenlindenern persönlich vorzustellen. „Sie werden ein liebe, nette und herzliche Apothekerin bekommen“, verspricht er. Und eine Fachfrau, die sich auch noch auf Geriatriefragen spezialisiert hat. Was ja nicht ganz unwesentlich ist in dieser Zeit.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas
<center>T-Shirt "Mei Dirndl is in da Wäsch" schwarz</center>

T-Shirt "Mei Dirndl is in da Wäsch" schwarz

T-Shirt "Mei Dirndl is in da Wäsch" schwarz
<center>Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Meistgelesene Artikel

CSU stellt Berufsschule in Frage

Zorneding  - Die Verschuldung des Landkreises wird in den kommenden Jahren deutlich steigen.  Martin Wagner, CSU-Fraktionssprecher im Kreistag, stellt deshalb das …
CSU stellt Berufsschule in Frage

Teurer Audi in Kirchseeon geklaut: Polizei bittet um Hinweise

Kirchseeon - In der Nacht geparkt, am Morgen war er weg. Dem Besitzer eines Audi Q7 aus Kirchseeon wurde das Auto direkt vor der Haustür geklaut.
Teurer Audi in Kirchseeon geklaut: Polizei bittet um Hinweise

Matthias aus Pastetten

Katharina und Christian Gäch aus Pastetten sind überglücklich. Endlich ist Matthias da, nach Sebastian (4) das zweite Kind des jungen Paars. Matthias hat am 3. Dezember …
Matthias aus Pastetten

Ausgebüxt: Kleinkind allein und schuhlos im eiskalten Poing unterwegs

Poing - Alleine, ohne Jacke und mit nur einem Schuh lief am Montag ein Kleinkind bei Eiseskälte  durch Poing. Die Geschichte ging gut aus.
Ausgebüxt: Kleinkind allein und schuhlos im eiskalten Poing unterwegs

Kommentare