+
Mischlingshund "Willi", der eigentlich Theo heißt, in der Obhut der Bundespolizei am Münchner Hauptbahnhof. Nun hat sich zum Glück die Besitzerin des kleinen Mischlings bei der Polizei gemeldet.

Durchnässt und zitternd in Kirchseeon

Besitzerin von S-Bahn-Streuner meldet sich: Willi heißt Theo

Kirchseeon - Nass und zitternd, von seinem Herrchen keine Spur: So stieg am S-Bahnhof Kirchseeon ein kleiner Hund in die S-Bahn. Inzwischen hat sich die Besitzerin gemeldet.

Der beige-braun-schwarz melierte Mischling fiel am Montagnachmittag einem Lokführer auf, der privat in der S-Bahn mitfuhr. Dieser verständigte die Bundespolizei. Um 15 Uhr endete die Odyssee des kleinen Vierbeiners: Eine Streife nahm den Fund-Hund auf der Rückfahrt am Haltepunkt München Hauptbahnhof in Empfang. Sie taufte ihn auf den Namen "Willi".

Die Beamten hoffen nun, dass sich die Besitzer des kleinen Streuners bald bei ihnen melden - einen richtig glücklichen Eindruck macht Willi nicht. Das ändert sich hoffentlich, sobald er wieder zuhause ist.

Update: Die Besitzerin ist gefunden

Das ging schnell: Wie die Polizei soeben mitteilte, kommt der Mischlingshund aus der S-Bahn aus Kirchseeon. Die Besitzerin bemerkte das Fehlen ihres "Theos" und rief auch im Tierheim in Ebersberg an. Das Tierheim war bereits informiert und vermittelte die Besitzerin an die Bundespolizei. Der Fund-Hund, der nun keiner mehr ist, wird heute noch abgeholt und muss nicht ins Tierheim.

Unklar bleibt, warum "Theo" Reißaus nahm und den für ihn ungewöhnlichen Weg über die S-Bahn nahm.

ja/ez

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern</center>

Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern

Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern
<center>Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016</center>

Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016

Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution

Meistgelesene Artikel

Bildschirme statt Tafeln

Die alten Kreidetafeln haben in Poings Grundschulen bald ausgedient. Zum September 2017 werden sämtliche Klassen mit interaktiven Multi-Touch-Systemen ausgestattet. …
Bildschirme statt Tafeln

Ebersberger löst Massenkarambolage auf der Autobahn aus

Landkreis - Gleich mehrere Unfälle auf einmal verursachte ein Aussetzer eines 51-Jährigen aus dem Landkreis Ebersberg am Donnerstagnachmittag auf der A 92 am …
Ebersberger löst Massenkarambolage auf der Autobahn aus

Neuverschuldung nicht elf, sondern 6,3 Mio. Euro

Markt Schwaben - Wie steht es um die Finanzen der Gemeinde? Es gibt heuer weniger Gewerbesteuereinnahmen, dafür aber mehr Einkommensteueranteile. 6,3 Mio. Euro Kredite …
Neuverschuldung nicht elf, sondern 6,3 Mio. Euro

Vandalen zerstören Jägerstände im Ebersberger Forst

Ebersberg – Hier waren wohl wütende Jagdgegner am Werk: Elf Hochsitze haben unbekannte Täter rund um das Forsthaus Hubertus im Ebersberger Forst gewaltsam umgerissen.
Vandalen zerstören Jägerstände im Ebersberger Forst

Kommentare