+
Der Schwabener Herbstmarkt soll heuer noch größer und attraktiver werden. Am Sonntag findet er im Ortszentrum statt. 

Herbstmarkt

Noch größer und noch moderner

Noch ein wenig größer und noch ein wenig moderner soll der „Herbstmarkt“ werden, zu dem die Markt Schwabener Unternehmer (hauptsächlich organisiert in dem neuen Verein „Markt Schwaben 2030“) und die Gemeinde am Sonntag, 9. Oktober, einladen. Die Organisatoren der Eintagesveranstaltung (Beginn ist um 10 Uhr, das Ende gegen 18 Uhr; am verkaufsoffenen Sonntag sind die Geschäfte zudem zwischen 13 und 17 Uhr geöffnet) haben sich heuer zum Ziel gesetzt, besonders auch jüngeres Publikum anzulocken und daher einen neuen Schwerpunkt gesetzt. Die Rede ist von sechs „Foodtrucks“. Also Imbisswagen, aus denen heraus hochwertige und nicht ganz alltägliche Waren angeboten werden. Die „Donutfactory“ produziert hier Donuts in allen Variationen. Bei „Salsa Verde“ gibt es Mexikanisches, „Guerilla Gröstl“ kommt mit Hamburgern, die nicht von der Stange sind. Eine „Wunder Bar“ serviert Crepes und Galettes, „Rawkus“ ist mit veganen Smoothies, Bowls und Boarisch BBQ vertreten. 14 Stunden im Rauch gegartes Schweinefleisch ist zu haben. Derartige kulinarische Angebote sind im Trend und derzeit der Renner, heißt es. In Erding unlängst bzw. in Fürstenfeldbruck und in Heim-stetten hatte man mit der Integration dieser „Foodtrucks“ sehr positive Erfahrungen gemacht, weiß man in Veranstalterkreisen. Ein Grund mehr, das Ganze auch einmal in Markt Schwaben zu probieren. Wer wie gewohnt eine ganz „normale“ Currywurst oder Steaksemmel bevorzugt oder die Angebote der örtlichen Gastronomen, wird natürlich auch fündig werden. Letztere leisten seit vielen Jahren einen nicht unerheblichen Beitrag dazu, dass nach und nach wieder deutlich und spürbar mehr Leben in das Ortszentrum, speziell rund um den Marktplatz, eingezogen ist. Als Beispiel sei nur das Kneipenfestival erwähnt, das es ohne die Initiative der heimischen Gastwirte heuer womöglich nicht mehr gegeben hätte. Auch in Richtung jüngeres Publikum geht das, was die Firma Fonland zu präsentieren gedenkt: Eine VR-Brille. Mit dieser technischen Neuheit vor Augen erlebt man etwa den Gang über eine Hängebrücke im Amazonasgebiet. Um das Erlebnis perfekt zu machen, wird der Besucher auf eine kleine Hängebrücke gestellt. Als Benefiz-Aktion hat man einen Schweiger Bierausschank, der der Fußballjugend der SpVgg Markt Schwabener Au zugute kommt. Die Freiwillige Feuerwehr ist ebenso dabei wie die Karate Schule. Insgesamt sind über 50 Aussteller vor Ort, die bewusst Hochwertiges anbieten wollen. Zum Beispiel peruanischen Schmuck, Schmucksteine aus Afrika, Gewürze aus Indien, Kunsthandwerk aus Glas und Textil, Körbe, Haushaltswaren, Porzellan und Keramik. Dazu Brotzeitstände mit Schinken und Speck. Die Unternehmer veranstalten wieder eine Schnitzeljagd. Da gilt es Buchstaben in den Geschäften abzuholen und zu einem Lösungswort zusammen zu stellen. Sie haben wertvolle Preise zur Verfügung gestellt. Gutscheine und Präsente im Wert von über 1000 Euro sind zu gewinnen. Zuletzt hatte es auch einige Misstöne gegeben, weil der Bereich zwischen der Kreuzung Erdinger Straße/Ebersberger Straße und der Münchner Bank zwar abgesperrt, aber nicht mit Ständen bestückt war. Was dazu führte, dass die Läden im Unterbräu zwar geöffnet, aber von den Marktbesuchern quasi unbewusst ignoriert wurden. Genau das soll heuer nicht passieren. Weil die Zahl der Stände höher geworden ist, wird der früher freie Platz nun dringend benötigt. In diesem Fall wird vor dem Unterbräu eine Bungee-Anlage stehen. Bestrebungen, die Ebersberger Straße schon in Höhe Café Hasi abzusperren, hatte man dagegen wieder verworfen. Die entsprechende Umleitung wäre zu lang geworden.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>meiMaß Bändchen - Die trendige Bierkrugmarkierung</center>

meiMaß Bändchen - Die trendige Bierkrugmarkierung

meiMaß Bändchen - Die trendige Bierkrugmarkierung
<center>Mei Trachtenhemd T-Shirt</center>

Mei Trachtenhemd T-Shirt

Mei Trachtenhemd T-Shirt
<center>Alfons Schuhbeck: Meine bayerische Landküche</center>

Alfons Schuhbeck: Meine bayerische Landküche

Alfons Schuhbeck: Meine bayerische Landküche
<center>Winterlieder-CD von Sternschnuppe</center>

Winterlieder-CD von Sternschnuppe

Winterlieder-CD von Sternschnuppe

Meistgelesene Artikel

Italienisch im Herzen

Markt Schwaben - Viel Freude macht den Markt Schwabenern die Partnerschaft mit der Stadt Ostra in Italien.
Italienisch im Herzen

Familienpaten willkommen

In Markt Schwaben ist die Nachfrage nach Familienpaten so groß, dass es immer noch viel zu wenige gibt. Und die, die da sind, haben sich auch mal eine Auszeit verdient.
Familienpaten willkommen

Hilfsbereitschaft ausgenutzt: 92-Jährige in ihrer Wohnung beklaut

Markt Schwaben - Ganz miese Masche: Trickdiebe beklauten eine 92-jährige Markt Schwabenerin. Mit einem dreisten Vorwand gelangten sie in die Wohnung der Seniorin.
Hilfsbereitschaft ausgenutzt: 92-Jährige in ihrer Wohnung beklaut

Nicht Krippe, nicht Baum

Markt Schwaben - Ulli Tandler und Maurizio Cecchin haben sich einen ausgefallenen Vorweihnachtsschmuck gebastelt: einen fünfstöckigen Krippenbaum.
Nicht Krippe, nicht Baum

Kommentare