Kreditkartenbetrug

Familie geht auf Reisen - auf Kosten eines ahnungslosen Poingers

Poing - Einem Poinger (50) war ein vierstelliger Betrag auf seiner Kreditkartenabrechnung aufgefallen. Da er sicher war, nicht selbst dafür verantwortlich zu sein, erstattete er bei der Polizei Anzeige wegen Betrugs. Der Mann sollte Recht behalten.

Die Polizeibeamten konnten ermitteln, dass mit den Daten der Kreditkarte des Poingers zwei Flüge bei einer deutschen Fluggesellschaft gebucht worden waren. Zudem wurde bekannt, dass der Rückflug von München nach Sarajevo zum Zeitpunkt der Ermittlungen unmittelbar bevorstand, so dass Beamte der Flughafen Polizei die Inhaber der betrügerisch erlangten Tickets am Check-in des Münchner Flughafens festnehmen konnten.

Es handelte sich um ein bosnisches Ehepaar in Begleitung ihres Kleinkindes. Das Ehepaar versicherte die Flugtickets nicht selbst gebucht zu haben, dennoch konnte die Heimreise erst nach Vernehmung und Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten, durch einen - selbst bezahlten - Anschlussflug fortgesetzt werden. Ermittlungen hierzu folgen.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Trachtenkissen aus der Rosenheimer Dirndlwerkstatt</center>

Trachtenkissen aus der Rosenheimer Dirndlwerkstatt

Trachtenkissen aus der Rosenheimer Dirndlwerkstatt
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Mei Trachtenhemd T-Shirt</center>

Mei Trachtenhemd T-Shirt

Mei Trachtenhemd T-Shirt

Meistgelesene Artikel

Willkommen in Poing!

Poing - Das Landesjugendwerk Bayern hat in Poing ein einmaliges Projekt gestartet. Am Ende soll ein „Willkommens-Wapperl“ entstehen, das sich jeder aufs Auto, auf die …
Willkommen in Poing!

Wochenmarkt soll auf die Straße

Um den Wochenmarkt attraktiver zu gestalten, sollen die Verkaufsstände auf die Bürgerstraße umziehen. 
Wochenmarkt soll auf die Straße

Kommentare