Bäume zum Start

Pliening - Auch wenn es auf den ersten Blick so ausgesehen haben könnte: Die Plieninger Erstklässler sind NICHT in einer Baumschule gelandet.

Ein wenig verwundert dreingeschaut haben so manche Kinder und Eltern dennoch, als sie am ersten Schultag bei der Begrüßung in der Turnhalle der Grundschule Pliening allerlei Bäume entdeckt haben. Rektor Peter Bachmeier hatte kleine Laub- und Nadelbäume in Töpfen mitgebracht, dazu 57 Setzlinge - für jeden Erstklässler ein Exemplar. Zum Einpflanzen zuhause als Erinnerung an den ersten Schultag. Angesichts des subtropischen Klimas, das aufgrund des heißen Spätsommertages in der Halle herrschte, hätten Palmen auch ganz gut in die Plieninger Baum-, Pardon: Grundschule gepasst.

rm / foto: dziemballa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leere Traglufthalle kostet monatlich 3000 Euro

Die im Poinger Ortsteil Grub errichtete Traglufthalle steht seit ihrer Fertigstellung leer. Monatlich kostet sie rund 3000 Euro Strom.
Leere Traglufthalle kostet monatlich 3000 Euro

Sechs Euro Miete pro Quadratmeter

An der Bergfeldstraße in Poing werden derzeit 19 neue Sozialwohnungen gebaut. Mietpreis: durchschnittlich sechs Euro.
Sechs Euro Miete pro Quadratmeter

Zahl der Straftaten geht deutlich nach oben

Poing/Landkreis - Deutlich nach oben gegangen ist die Zahl der Straftaten im ersten Halbjahr 2016 im Bereich der Polizeiinspektion Poing. Das liegt zum Teil an der …
Zahl der Straftaten geht deutlich nach oben

"Poing war ein Schicksalsort"

Der verstorbene NS-Zeitzeuge Max Mannheimer war einer der KZ-Häftlinge im "Todeszug", der am 27. April 1945 in Poing Halt machte. Viele Gefangene wurden auf der Flucht …
"Poing war ein Schicksalsort"

Kommentare