+
In etwa einem Jahr soll das mittlerweile vierte Projekt der Wohnungsgenossenschaft Ebersberg in Poing fertig sein. An der Bergfeldstraße entstehen 19 Sozialwohnungen.

Sozialer Wohnungsbau

Sechs Euro Miete pro Quadratmeter

An der Bergfeldstraße in Poing werden derzeit 19 neue Sozialwohnungen gebaut. Mietpreis: durchschnittlich sechs Euro.

Die Bewerbungsphase ist bereits angelaufen, obwohl die 19 Sozialwohnungen erst in etwa einem Jahr fertig sein werden. Aber der Bedarf nach bezahlbarem Wohnraum ist groß. Dem versucht die Wohnungsgenossenschaft (GWG) Ebersberg so gut es geht nachzukommen. Der Rohbau der mittlerweile vierten Wohnanlage in Poing, an der Bergfeldstraße, ist jetzt mit einer Hebfeier abgeschlossen worden. In unmittelbarer Nachbarschaft steht seit gut einem Jahr eine ähnliche Anlage (insgesamt 17 Wohnungen und fünf Reihenhäuser) mit Grünfläche und Spielplatz im Innenhof; in den nächsten Jahren kommen in den Neubaugebieten Zauber- und Seewinkel sowie in den noch folgenden Quartiere W7 und W8 weitere „einkommensorientierte Wohnungen“ (so der offizielle Titel) hinzu.

Die Wohnungsgenossenschaft, der Landkreis Ebersberg und die Gemeinde Poing machen in Sachen Sozialwohnungsbau seit dem Start von Poing-Nord gemeinsame Sache. Vertraglich ist geregelt, dass in jedem neuen Baugebiet ein bestimmter Anteil an Sozialwohnungen errichtet wird. „Dies ist nur möglich dank der Zuschüsse der Regierung von Oberbayern, des Landkreises Ebersberg und der Gemeinde Poing“, dankt GWG-Vorstandsvorsitzender Ulrich Krapf bei jedem Anlass. So war es bei der Eröffnung der Wohnanlage im Juli 2015, so auch jetzt bei der Hebfeier.

Der Mietpreis ist gleich geblieben: sechs Euro im Durchschnitt pro Quadratmeter. Die 19 neuen Wohnungen haben eine Größe von 50 bis 90 Quadratmetern und sind allesamt barrierefrei.

Zusätzlich zu diesen Wohnungen entsteht an der Bergfeldstraße eine Kooperation mit dem Einrichtungsverbund Steinhöring – erstmals in Poing. In einer Wohngemeinschaft auf 340 Quadratmetern werden acht Menschen mit Behinderung aus dem Betreuungszentrum Steinhöring leben.

Wer mehr Informationen zum sozialen Wohnungsbau in Poing oder im Landkreis möchte, erhält diese bei der GWG Ebersberg, Telefon (08092) 8693-0; Internet: www.gwg-ebe.de

Armin Rösl

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>Münchner Häuberl Pralinen</center>

Münchner Häuberl Pralinen

Münchner Häuberl Pralinen
<center>Bayerische Hausberge</center>

Bayerische Hausberge

Bayerische Hausberge

Meistgelesene Artikel

Erdbeben in Poing: Das war der Auslöser

Poing - Der Chef des Bayerischen Erdbebendienst erklärt, was das Beben ausgelöst hat und warum sich Anwohner keine Sorgen machen müssen.
Erdbeben in Poing: Das war der Auslöser

Trinkwasser wird teurer

Poing - Neue Leitungen, neue Brunnen: Wasserversorgung ist teuer. Deshalb dreht die „gKU VE München-Ost“ jetzt an der Preisschraube. 
Trinkwasser wird teurer

Erdbeben östlich von München: Hier war das Epizentrum 

Poing - Ein lauter Knall holte am frühen Mittwochmorgen viele Poinger vorzeitig aus dem Schlaf. Der Grund: ein leichtes Erdbeben mit Epizentrum in der Nordgemeinde. Der …
Erdbeben östlich von München: Hier war das Epizentrum 

Ausgebüxt: Kleinkind allein und schuhlos im eiskalten Poing unterwegs

Poing - Alleine, ohne Jacke und mit nur einem Schuh lief am Montag ein Kleinkind bei Eiseskälte  durch Poing. Die Geschichte ging gut aus.
Ausgebüxt: Kleinkind allein und schuhlos im eiskalten Poing unterwegs

Kommentare