+
Sie stehen im Finale (v.li.): Maria Lindner (Poing), Belinda Weber (Markt Schwaben) und Angelique Köller (Angelbrechting).

Volksfest-Madl Poing

Sie sind im Finale

Bei der Wahl zum "Volksfest-Madl Poing" ist die erste Entscheidung gefallen: Maria Lindner, Belinda Weber und Angelique Köller stehen im Finale, das am Donnerstag, 14. Juli, ab 19 Uhr im Festzelt stattfindet. Herzlichen Glückwunsch!

Knapp 1000 Teilnehmer haben in den vergangenen Tagen im Internet und per Coupon abgestimmt, welche der acht Kandidatinnen es ins Finale zum „Volksfest-Madl Poing 2016“ schaffen. Seit Freitag steht das Ergebnis fest: Maria Lindner (25) aus Poing, Belinda Weber (27) aus Markt Schwaben und Angelique Köller (25) aus Angelbrechting werden am Donnerstag, 14. Juli, ab 19 Uhr auf der Bühne im Festzelt um die Krone wetteifern. Dazu werden es die „Rottaler“ musikalisch krachen lassen. Alle drei liegen fast gleichauf – und alle drei haben die Konkurrenz weit hinter sich gelassen. Das wird spannend!

Nach der Premiere 2014 sucht die Ebersberger Zeitung zum zweiten Mal das Poinger „Volksfest-Madl“. Präsentiert wird die Aktion vom Autohaus Markt Schwaben, Trachtenausstatter ist „Trachten Redl“ in Landsham. Das Poinger Volksfest findet vom 9. bis 17. Juli statt

Beim Finale bestimmen eine Jury sowie das Publikum, wer Siegerin sein wird. In der Jury wird unter anderem Janina Weschta aus Markt Schwaben sitzen, die amtierende „Miss Bayern“.

Alle drei Finalistinnen dürfen sich schon jetzt über jeweils ein Dirndlgwand freuen, gesponsert von „Trachten Redl“. Die fachgerechte und professionelle Einkleidung inklusive Foto-Shooting findet in Landsham statt. Das „Volksfest-Madl“ bekommt nach ihrem Sieg als Zuckerl ein weiteres Dirndl geschenkt.

Außerdem stellt „Trachten Redl“ einen 200-Euro-Gutschein zur Verfügung, der nun unter allen Teilnehmern, die bei der Abstimmung mitgemacht haben, verlost wird.

Das Autohaus Markt Schwaben, Hauptsponsor der Aktion „Volksfest-Madl Poing 2016“, stellt der Siegerin für ein halbes Jahr einen Ford Kuga zur Verfügung (Fahrzeug nach Verfügbarkeit). Die Zweit- und Drittplatzierte dürfen für jeweils eine Woche einen Ford Kuga fahren. Vor dem Finale steht für die Finalistinnen im Autohaus Markt Schwaben ein weiterer Fototermin an.

Ebenfalls mit im Boot der Aktion ist die Privatbrauerei Schweiger Markt Schwaben. Sie spendiert, wie schon vor zwei Jahren, drei Fässer Bier für die Fanclubs, die die Finalistinnen im Festzelt unterstützen werden. Die lauteste Gruppe bekommt 50 Liter Schweiger-Bier, die beiden nächsten 30 bzw. 20 Liter.

Festwirt Bernd Furch verlost unter den Teilnehmern der Abstimmung zehn Brotzeitpakete fürs Festzelt und stellt am Finalabend den Finalistinnen samt Begleitperson ebenfalls ein Essen zur Verfügung. Dazu gibt’s vom Schweiger-Bräu Freibier.

Damit die drei Kandidatinne auf der Bühne glänzen, werden sie von J.7-hairstyling in Poing kurz vor dem Auftritt perfekt gestylt.

Wer Tische für den Finalabend reservieren will, kann dies per E-Mail tun: info@furch-veranstaltungen.de

Armin Rösl

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trinkwasser wird teurer

Poing - Neue Leitungen, neue Brunnen: Wasserversorgung ist teuer. Deshalb dreht die „gKU VE München-Ost“ jetzt an der Preisschraube. 
Trinkwasser wird teurer

Erdbeben östlich von München: Hier war das Epizentrum 

Poing - Ein lauter Knall holte am frühen Mittwochmorgen viele Poinger vorzeitig aus dem Schlaf. Der Grund: ein leichtes Erdbeben mit Epizentrum in der Nordgemeinde. Der …
Erdbeben östlich von München: Hier war das Epizentrum 

Ausgebüxt: Kleinkind allein und schuhlos im eiskalten Poing unterwegs

Poing - Alleine, ohne Jacke und mit nur einem Schuh lief am Montag ein Kleinkind bei Eiseskälte  durch Poing. Die Geschichte ging gut aus.
Ausgebüxt: Kleinkind allein und schuhlos im eiskalten Poing unterwegs

Willkommen in Poing!

Poing - Das Landesjugendwerk Bayern hat in Poing ein einmaliges Projekt gestartet. Am Ende soll ein „Willkommens-Wapperl“ entstehen, das sich jeder aufs Auto, auf die …
Willkommen in Poing!

Kommentare