+
Fesch sind sie, die Finalistinnen für die Wahl zum „Volksfest-Madl Poing“: Maria Lindner (4.v.li.), Angelique Köller (4.v.re.) und Belinda Weber (3.v.re.). Das Team von "Trachten Redl" in Landsham (v.li.): Anneliese Rampfl, Filialleiterin Claudia Eberl, Eugenie Teinzer sowie (v.re.) Schneiderin Sophie Haller und Ursula Burghartswieser.

Volksfest-Madl Poing

Fesch san's!

Jetzt geht's in den Endspurt! Angelique Köller, Maria Lindner und Belinda Weber sind eingekleidet für das Finale zum "Volksfest-Madl Poing" am 14. Juli. Ausgestattet mit feschen Dirndlgewändern von "Trachten Redl" in Landsham.

Beim Einkleidetermin (v.li.): Angelique Köller, Belinda Weber und Maria Lindner.

Als sie nach gut zwei Stunden des An- und Ausziehens und Anprobierens das passende Dirndlgwand gefunden haben, klatschen sich die drei Finalistinnen im „High-Five“-Stil die Hände ab und rufen: „Super, das wird ein Spaß!“. Angelique Köller (25) aus Angelbrechting, Maria Lindner (25) aus Poing und Belinda Weber (27) aus Markt Schwaben haben am Mittwoch bei „Trachten Redl“ in Landsham (Ortsteil Gerharding, Straße Richtung Kieswerk Ebenhöh) ihre Dirndl ausgesucht für das Finale zum Poinger „Volksfest-Madl“, das am Donnerstag, 14. Juli, im Festzelt stattfindet. Los geht’s um 19 Uhr. Wenn die drei Mädels auf der Bühne genau so gut und lustig drauf sind wie beim Einkleiden, wird das eine Riesengaudi für alle – herrlich!

Claudia Eberl, Filialleiterin in Landsham, hat eigens für den Einkleidetermin jeder Finalistin eine persönliche Fachberaterin zur Seite gestellt: Eugenie Teinzer kümmerte sich um Belinda, Anneliese Rampfl um Angelique und Claudia Eberl selbst um Maria. Zudem hatten die drei jungen Frauen noch jeweils selbst eine eigene Unterstützung mitgebracht: Angelique ließ sich von ihrem Freund Patrick Clausen beraten, Maria von ihrer Freundin Nici Edlfurtner und Belinda von Jasmin Heinritzi.

Die Stimmung war bestens, weil nicht nur die Finalistinnen, sondern auch die Beraterinnen herzig und fröhlich waren. Als weitere Unterstützung standen Fachberaterin Ursula Burghartswieser und Schneiderin Sophie Haller zur Seite, die die Dirndlgewänder je nach Bedarf absteckte und nun abändern wird – passgenau fürs Finale. Ein Traum!

Ebenfalls traumhaft: Die Finalistinnen dürfen die drei Dirndlgewänder unseres Trachtenausstatters behalten! Darüber hinaus schenkt „Trachten Redl“ der Siegerin ein weiteres Dirndl.

Das ist noch nicht alles: Anja Kremser aus Poing erhält vom Trachtenladen in Landsham einen 200-Euro-Einkaufsgutschein. Sie hat bei der Verlosung unter allen Abstimmungs-Teilnehmern gewonnen. Glückwunsch!

Das „Volksfest-Madl“ ist eine Veranstaltung der Ebersberger Zeitung und wird präsentiert vom Autohaus Markt Schwaben.

Armin Rösl

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildschirme statt Tafeln

Die alten Kreidetafeln haben in Poings Grundschulen bald ausgedient. Zum September 2017 werden sämtliche Klassen mit interaktiven Multi-Touch-Systemen ausgestattet. …
Bildschirme statt Tafeln

Erdbeben in Poing: Das war der Auslöser

Poing - Der Chef des Bayerischen Erdbebendienst erklärt, was das Beben ausgelöst hat und warum sich Anwohner keine Sorgen machen müssen.
Erdbeben in Poing: Das war der Auslöser

Trinkwasser wird teurer

Poing - Neue Leitungen, neue Brunnen: Wasserversorgung ist teuer. Deshalb dreht die „gKU VE München-Ost“ jetzt an der Preisschraube. 
Trinkwasser wird teurer

Erdbeben östlich von München: Hier war das Epizentrum 

Poing - Ein lauter Knall holte am frühen Mittwochmorgen viele Poinger vorzeitig aus dem Schlaf. Der Grund: ein leichtes Erdbeben mit Epizentrum in der Nordgemeinde. Der …
Erdbeben östlich von München: Hier war das Epizentrum 

Kommentare