Besondere Stimmung bei der ersten Vatsky-Party der katholischen Pfarrjugend in Vaterstetten. Foto: Edelmann

Zweite Auflage der Vatsky-Party

Vaterstetten - „Was geht eigentlich heute Abend?“ Eine Frage, die Jugendliche jedes Wochenende aufs Neue beschäftigt, denn das Angebot an Partys in Vaterstetten ist rar.

Diesem Umstand geschuldet, richtete die katholische Pfarrjugend Vaterstetten im Juni 2015 zum ersten Mal eine große Jugendparty unter dem Namen Vatsky aus. Die war mit insgesamt etwa 500 feierwilligen Gästen im Vaterstettener Pfarrzentrum sehr gut besucht. Die nachfolgende Kritik der Gäste sei durchwegs positiv gewesen, berichteten die Gastgeber hinterher. Auch die Hauptamtlichen des Pfarrverbandes Vaterstetten waren voll des Lobes für das Engagement der Jugendlichen. Und so stand schon kurz nach der Veranstaltung fest, dass es heuer eine Wiederholung geben soll: Vats2ky steigt am 10. Juni.

Verbesserungsvorschläge der Gäste aus dem vergangenen Jahr wurden angenommen und, sofern möglich, auch umgesetzt. So wird heuer die Bar vergrößert und es wird Steaksemmeln gegen den kleinen Hunger zwischendurch geben. Die Steaks werden von den beiden DJs Dejay&Dajey gegrillt, die damit beweisen wollen, dass sie nicht nur an den Turntables auflegen können. Zudem wurde das Line-up erweitert, damit für jeden Musikgeschmack etwas dabei ist, von Charts bis Techno. Die jugendlichen Organisatoren können heuer auch den Baldhamer DJ Leopold Milé begrüßen. Außerdem konnten wieder etliche lokale Sponsoren gewonnen werden, die die Party mit Sach- oder Geldspenden unterstützen.

Eine weitere, wenn auch ungeplante Änderung ist, dass die Veranstaltung heuer nicht in Vaterstetten, sondern im Pfarrzentrum Baldham stattfinden wird. Grund ist ein Wasserschaden im Vater-stettener Pfarrsaal, der derzeit behoben wird. Das ist aber für die Party kein Nachteil, denn in Baldham dürfen sogar mehr Leute rein, was die Wartezeiten am Einlass verkürzt. Zudem hat die Baldhamer Pfarrjugend im vergangenen Herbst selbst bereits mit „CopacaBaldham“ eine große Party veranstaltet und unterstützt die rund 30 Vaterstettener Helfer nun gerne bei den Vorbereitungen. Zu erkennen sind die Helfer an ihren einheitlichen Team-T-Shirts.

Einige Dinge bleiben aber auch beim Alten: Gefeiert wird wie schon im vergangenen Jahr am letzten Schultag der Abiturienten, dieser fällt heuer auf den 10. Juni. Auch der Eintritt kostet wieder drei Euro. Der Einlass ist ab 20 Uhr und wie im vergangenen Jahr ab 16 Jahren.

Nähere Infos zur Party gibt es auf Facebook unter Vat2ky.

Von Susanne Edelmann

Auch interessant

<center>CD Saitenmusik Hans Berger "Jetz´ kimt de heilig´ Weihnachtszeit"</center>

CD Saitenmusik Hans Berger "Jetz´ kimt de heilig´ Weihnachtszeit"

CD Saitenmusik Hans Berger "Jetz´ kimt de heilig´ Weihnachtszeit"
<center>Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern</center>

Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern

Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern
<center>Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?</center>

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?
<center>Bayerische Hausberge</center>

Bayerische Hausberge

Bayerische Hausberge

Meistgelesene Artikel

Vaterstetten: Denkaufgabe unter Nachbarn

Vaterstetten - Vaterstetten ist sauer auf Haar. Die Großgemeinde im Landkreis Ebersberg fühlt sich bei den Planungen des Nachbarn für ein Gewerbegebiet nahe der …
Vaterstetten: Denkaufgabe unter Nachbarn

Neuer Schub für Windpark  im Ebersberger Forst

Vaterstetten  - Green City Energy startet beim Windpark im Ebersberger Forst in die konkrete Genehmigungsvorbereitung. Möglicherweise könnten die fünf Windräder ab 2019 …
Neuer Schub für Windpark  im Ebersberger Forst

Vaterstetten: Doppelstock und Abstellbox am Bahnhof

Vaterstetten - Die Abstellplätze für Fahrräder an den Bahnhöfen Baldham und Vaterstetten sollen besser werden. Es gibt eine Prioritätenliste. Die Investitionen könnten …
Vaterstetten: Doppelstock und Abstellbox am Bahnhof

Zu wenig Kita-Personal: Vaterstettener Eltern reicht‘s

Vaterstetten - Um die Druck auf die Gemeinde in Sachen Kindergärten, Krippen und Horte zu erhöhen, wollen sich Eltern in einer Initiative zusammenschließen. Die …
Zu wenig Kita-Personal: Vaterstettener Eltern reicht‘s

Kommentare