+
Hans Moritz, Redaktionsleiter Erdinger/Dorfener Anzeiger.

Autoschau Erding 2016

45 Jahre AAE: Die bunte mobile Welt - in Erding vereint

Abgasskandal, Zoff mit Zulieferern, Pkw-Maut in der Schwebe und Dieselplakette - das Autojahr 2016 hat bislang viele Negativschlagzeilen geliefert. Ein Vorwort von Redaktionsleiter Hans Moritz.

Die Lust an des Deutschen liebsten Kindes wird uns heuer gewaltig verleidet. Dafür hat das mobile Jahr 2016 so viel Schönes zu bieten: die neue Mercedes-E-Klasse einschließlich T-Modell, der relaunchte Opel Astra, der aus den USA zu uns gekommene Ford Edge, der völlig überarbeitete Porsche Panamera als schnellste Luxuslimousine der Welt, 75 Jahre Jeep und nicht zuletzt die aufregende Guilia von Alfa Romeo - ein sexy Blechkleid zum Dahinschmelzen.

Der AAE-Lageplan. Zum Vergrößern bitte Klicken.

Weiter auf dem Vormarsch ist die E-Mobilität, zumindest technisch, bei der Nachfrage hapert es noch - trotz dicker Prämien von Bund und Herstellern. Besonders populär sind die Hybrid-Antriebe. BMW verbaut ihn mittlerweile nicht nur im 2er und 3er sowie im X5, sondern sogar auch in der 7er-Reihe. Hier lohnt sich ein Blick auf die Japaner. Besonders weit ist Nissan, der erfolgreichste E-Autobauer der Welt - der Pkw Leaf bekommt mit dem e-NV200 einen Sieben-Sitzer-Kombi beziehungsweise einen Lieferwagen - alles auf leisen Sohlen. Erfreulich: Die Preise für die Stromflitzer näheren sich allmählich denen mit herkömmlichen Antrieben an. Das Elektroauto wird immer mehr zum Bestandteil ganzheitlicher, vernetzter Lösungen mit dem Eigenheim - Stichwort: die Solaranlage auf dem Hausdach als Tankstelle fürs Familienauto.

Bemerkenswert ist ein weiterer Trend - die viel zitierte Demokratisierung des Luxus. Auch hier geben die Hersteller aus Fernost ein gutes Bild ab. So mancher Gimmick, der bei den europäischen Premiumherstellern viel Geld kostet, ist hier Teil der Grundausstattung. Doch Marken wie BMW, Audi und Mercedes müssen sich keineswegs verstecken: Trotz aller Negativschlagzeilen genießen die Marken immer noch einen herausragenden Ruf - nicht zuletzt wegen ihrer Werthaltigkeit.

Egal, für welche Marke das Herz schlägt: Die Händler im Landkreis erfüllen jeden automobilen Traum - ob laut röhrend oder ökologisch wertvoll schnurrend. Die ganze Vielfalt an einem Ort und wertvolle Services rund ums heilige Blechle, all das bietet die Auto Ausstellung Erding am 24. und 25. September auf dem Erdinger Volkfestplatz. Lassen Sie sich inspirieren. Und vor allem: Allzeit gute Fahrt.

Hans Moritz
Redaktionsleiter
Erdinger/Dorfener Anzeiger

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pendler zogen die Notbremse

Dorfen – Der Brand einer Diesellok der Südostbayernbahn am Montagmorgen bei Markt Schwaben ist offenbar für mehrere Pendler nicht so harmlos abgelaufen, wie von der Bahn …
Pendler zogen die Notbremse

Suppenhenna-Tango und Wohlstandsblues

Altenerding – Frech, witzig und mit einer gehörigen Portion Selbstironie: Die Isarschixn gastierten im Altenerdinger Gasthaus Adlberger und begeisterten das aufmerksame …
Suppenhenna-Tango und Wohlstandsblues

Jede Feuerwehr wird dringend gebraucht

Bockhorn – Die Hilfsfristen werden eingehalten, auch an Wochentagen – das ergibt der neue Feuerwehrbedarfplan für Bockhorn. Jede der vier Wehren ist dafür wichtig.
Jede Feuerwehr wird dringend gebraucht

Fischerheim wird trocken

Neufinsing – Gute Nachrichten für Finsings Fischer: Sie können sich bald wieder über trockene Vereinsräumlichkeiten freuen.
Fischerheim wird trocken

Kommentare