+
Hier protestieren Bürger - jetzt protestieren auch Kommunalpolitiker gegen die neu geplante Trasse der B15 neu.

Monstertrasse in der Kritik

B15 neu: Herrmann erzürnt Bürgermeister

Dorfen/München - Die geänderte Planung für die nun autobahnähnliche ausgelegte B15 neu hat einen Sturm der Entrüstung bei den betroffenen Gemeinden und ihren Bürgermeistern ausgelöst.

Mit der Planung für eine neue autobahnähnliche Bundesstraße hat Bayerns Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) zahlreiche Bürgermeister verärgert. Herrmann präsentierte am Samstag in Dorfen völlig überraschend eine geänderte Trasse für eine B15 neu, die als Nord-Süd-Achse die Salzburger, die Passauer und die Deggendorfer Autobahn zwischen Rosenheim und Landshut verbinden würde.

Die von Herrmann vorgeschlagene Trasse würde entgegen der ursprünglichen Planung nicht über den Landkreis Mühldorf führen. Dort sei der Widerstand zu groß, sagte Herrmann. Deshalb hat die Autobahndirektion eine neue Planung vorgelegt, die weiter westlich durch den Landkreis Erding verlaufen würde.

Aber auch hier formiert sich der Protest, wie sich am Samstag zeigte. „Das ist der Hammer“, kommentierte beispielsweise Erdings Landrat Martin Bayerstorfer (CSU) die neuen Vorschläge. Er forderte „den sofortigen Stopp der Planungen“. Ähnlich reagierten weitere Kommunalpolitiker.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Montag in der Printausgabe - und im Tagesverlauf auf merkur-online.de.

Auch interessant

<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

Honigschlehe
<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution

Meistgelesene Artikel

Ein Psychomärchen als Debüt

Erding – „Das Junge Theater“ will die Erdinger Szene aufmischen. Die Köpfe der neuen Jugendabteilung der Volksspielgruppe Altenerding sind keine Unbekannten. Jetzt hat …
Ein Psychomärchen als Debüt

Nina Funks freiwilliges sportliches Jahr

Moosinning – In ihrem FSJ in der Grundschule und beim FC Moosinning lebt Nina Funk ihre Leidenschaft: Sport und viel Kontakt zu Menschen.
Nina Funks freiwilliges sportliches Jahr

2000 Euro für schwerkranke Kinder

Aufkirchen – Schon öfter hat die Katholische Frauengemeinschaft Aufkirchen mit ihren 80 Mitgliedern wohltätige Organisationen unterstützt. 
2000 Euro für schwerkranke Kinder

Heißes Eisen Pesenlern

Wartenberg – Einige Markträte hätten am liebsten keine Beschlüsse über die Ortsdurchfahrt Pesenlern gefasst. Eine Vertagung wäre ihnen angenehmer gewesen.
Heißes Eisen Pesenlern

Kommentare