+

Eishockey-Bayernliga

Dorfener 9:2-Schützenfest gegen Passau

Dorfen - In Torlaune haben sich die Eispiraten am Freitagabend präsentiert. Souverän hatten sie die Blackhawks aus Passau im Griff und fertigten den Aufsteiger mit 9:2 Toren (5:0, 2:1, 2:1) ab.

Den Grundstein für das Schützenfest legten die Dorfener im ersten Drittel. Sofort meldeten sie ihre Hoheitsrechte an und kamen nach den ersten druckvollen Aktionen zum 1:0 (2.) durch Daniel Kreß und zum 2:0 (4.) durch Michael Numberger. Danach zeigten sich die Blackhawks etwas gefestigter, wenngleich die Hausherren durch hohe Lauffreudigkeit und Abstimmung weiter Vorteile hatten.

Zwischenzeitlich bekam auch ESC-Goalie Andi Tanzer was zu tun. Dominik König prüfte ihn beim Spiel Vier gegen Vier – später war Tanzer gegen EHF-Kapitän Vladimir Gomov gefordert. Gerade als Dorfen eine Unterzahl schadlos überstanden hatte, legte Numberger mit seinem zweiten Treffer das 3:0 (16.) nach. In der Schlussphase des ersten Drittels sorgten die Gastgeber dann erneut im Doppelschlag für eine Vorentscheidung. Erst erhöhte Kreß in zweifacher Überzahl auf 4:0 (20.), dann besorgte Attenberger das 5:0 (5-4).

Im Mittelabschnitt meldeten sich die Passauer bissiger zurück und kamen nach zwei Minuten zu ihrem ersten Treffer (22.). Mit einigen weiteren druckvollen Angriffen blieben sie dann aber vor dem ESC-Tor hängen. Auf der Gegenseite entschärfte der EHF-Goalie Vetter dafür einen Penalty von Lukas Miculka. Auch beim aussichtsreichen Abschlussversuch von Florian Fischer stand dem Gäste-Keeper das Glück zur Seite. Besser machte es Kapitän Andi Attenberger, der auf 6:1 (34.) erhöhte. Kurz darauf ließ der Tscheche in Passauer Diensten, Frantisek Mrazek eine gute Chance liegen (33.). Schließlich stellte Tobias Feilmeier auf 7:1 (38.).

Mit dieser komfortablen Führung im Rücken ging es ins Schlussdrittel. Die Gäste steckten nicht auf und wurden mit dem 2:7 durch Jürgen Lederer belohnt. Bald aber durften wieder die Eispiraten jubeln. Florian Fischer überwand Vetter zum 8:2 (49.). Nach ein paar Chancen der Niederbayern, bei denen Tanzer stets auf dem Posten war, gelang Lukas Miculka, der dicht abgeschirmt wurde, der 9:2-Endstand. (Georg Brennauer)

Statistik

Tore/Assists: 1:0 (2.) Numberger (Feilmeier, Miculka), 2:0 (4.) Kreß (Attenberger, Göttlicher) 3:0 (16.) Numberger (Göttlicher), 4:0 (20./5-3) Kreß (Feilmeier, F. Brenninger/5-4), 5:0 (20./5-4) Attenberger, 5:1 (22.) Oliver Wawrotzki, 6:1 (34.) Attenberger (Findeis), 7:1 (38.) Feilmeier (Fischer), 7:2 (45.). Lederer (Gomov), 8:2 (49./4-4) Fischer, 9:2 (53/4-4) Miculka. – Strafminuten: Dorfen: 26 + 10 (Lenczyk), Passau 14 + 55 (Spieldauer Nutz, 10 + Spieldauer (Müller). – Zuschauer: 240.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern</center>

Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern

Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern
<center>Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016</center>

Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016

Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution

Meistgelesene Artikel

Musik, die in die Herzen geht

Erding - Großartiger Erfolg: Beim neunten Benefizkonzert für das Leserhilfswerk „Licht in die Herzen“ kamen am Freitagabend 1900 Euro zusammen. 
Musik, die in die Herzen geht

Rauschgiftring zerschlagen

Erding - Sechs Festnahmen, fünf Wohnungsdurchsuchungen und jede Menge sichergestelltes Rauschgift – der Kripo Erding ist diese Woche ein Schlag gegen die …
Rauschgiftring zerschlagen

Ein Psychomärchen als Debüt

Erding – „Das Junge Theater“ will die Erdinger Szene aufmischen. Die Köpfe der neuen Jugendabteilung der Volksspielgruppe Altenerding sind keine Unbekannten. Jetzt hat …
Ein Psychomärchen als Debüt

Nina Funks freiwilliges sportliches Jahr

Moosinning – In ihrem FSJ in der Grundschule und beim FC Moosinning lebt Nina Funk ihre Leidenschaft: Sport und viel Kontakt zu Menschen.
Nina Funks freiwilliges sportliches Jahr

Kommentare