Ziemlich reif: Die Obstbäume warten darauf, von ihrer Last befreit zu werden. Foto: (Scharl)

Spende der Unternehmensgruppe Scharl

Kostenloses Obst für Selbstpflücker

Dorfen – Die Unternehmensgruppe Scharl verschenkt zentnerweise frisches Obst.

Auf den Scharl-Grundstücken in Lindum, rund um die ehemalige Gaststätte Stiller, befinden sich mehr als 80 Obstbäume, die zum Großteil bereits reife Früchte tragen. Laut Aussage des für Lindum zuständigen Projektmanagers Bernhard Klemm „würden wir gerne das hochwertige Obst – es sind mehrere hundert Zentner – für Selbstpflücker sozial spenden“. Bevorzugt würden Kindergärten, Schulen, soziale Einrichtungen und Vereine, allerdings dürfen auch Privatfamilien aus dem Landkreis Erding zugreifen. Jedoch ist eine Genehmigung erforderlich.

Die entsprechenden Berechtigungsscheine sind bei der Scharl-Gruppe unter Tel. (08081) 9569077 ab 5. September kostenlos zu erhalten. „Das Betreten der Obstgärten ohne Berechtigungsschein ist nicht gestattet, teilt die Unternehmensgruppe Scharl mit.

Wolfgang Krzizok

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Fächer "Goldstück"</center>

Fächer "Goldstück"

Fächer "Goldstück"

Meistgelesene Artikel

Erdinger Weißbräu hat treue Mitarbeiter

Erding – „Der wichtigste Punkt überhaupt in einem Unternehmen sind gute Mitarbeiter. Wenn zahlreiche Leute bei uns über 25 Jahre und länger dabei sind, dann zeugt das …
Erdinger Weißbräu hat treue Mitarbeiter

Betrunkener fährt ohne Schein

Dorfen - Betrunken und ohne Führerschein - das konnte nicht gut gehen, wie der Fall eines Dorfeners (44) beweist.
Betrunkener fährt ohne Schein

Auto fährt 14-Jährige an

Dorfen - Zum Glück glimpflich ausgegangen ist ein Schulwegunfall am Mittwoch in Dorfen.
Auto fährt 14-Jährige an

Mittelschule Altenerding bekommt Multitouch-Monitore

Altenerding - Die Zeit der Kreidetafeln an Erdings Grund- und Mittelschulen ist bald vorbei. Künftig werden sie durch Multitouch-Monitore ersetzt. Eine Million Euro …
Mittelschule Altenerding bekommt Multitouch-Monitore

Kommentare