+
Eine Diesellok der Baureihe 218 ist heute früh auf der Strecke München-Mühldorf in Brand geraten.

Plötzlich zieht Rauch in die Abteile

Schreck für Pendler in Regionalbahn: Lok gerät in Brand

Dorfen/Markt Schwaben – Schreckminuten für Bahn-Pendler: Eine Diesellok der Baureihe 218 der Südostbayernbahn ist Montag Morgen in Brand geraten. Es war kurz nach Markt Schwaben, als in der Regionalbahn RB 27 012 gegen 6.37 Uhr plötzlich Rauch in die Abteile der Doppelstockwagen zog.

Der Zug hielt auf freier Strecke an. Laut Aussagen von Pendlern dauerte es eine ganze Weile, bis die Fahrgäste über Lautsprecherdurchsage informiert wurden, dass in der ziehenden Diesellok ein Feuer ausgebrochen ist. Laut einem Bahnsprecher hat das Zugbegleitpersonal die Klimaanlage sofort abgeschaltet, um weiteres Eindringen von Rauch in die Wagons zu verhindern. Der Lokführer konnte das Feuer selbst löschen. 

Die Brandursache ist noch unklar. Vermutlich überhitzte aber ein Turbolader. Im langsamen Tempo ging es schließlich Richtung München weiter – geschoben von der zweiten Diesellok am Ende des Zuges. Beim Einsatz der 218er Dieselloks mit Doppelstockwagen sind immer zwei dieser Loks, eine vorne, eine hinten, Bestandteil des Zuges. Verletzt wurde laut Bahn niemand. Auf der Bahnstrecke kam es aufgrund des Vorfalls aber über eine Stunde lang zu Verspätungen. 

Schon im Januar war es auf dieser Strecke zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Auch damals hatte sich Öl im Turbolader entzündet.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern
<center>Münchner Häuberl Pralinen</center>

Münchner Häuberl Pralinen

Münchner Häuberl Pralinen
<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini

Meistgelesene Artikel

Erdinger Weißbräu hat treue Mitarbeiter

Erding – „Der wichtigste Punkt überhaupt in einem Unternehmen sind gute Mitarbeiter. Wenn zahlreiche Leute bei uns über 25 Jahre und länger dabei sind, dann zeugt das …
Erdinger Weißbräu hat treue Mitarbeiter

Betrunkener fährt ohne Schein

Dorfen - Betrunken und ohne Führerschein - das konnte nicht gut gehen, wie der Fall eines Dorfeners (44) beweist.
Betrunkener fährt ohne Schein

Auto fährt 14-Jährige an

Dorfen - Zum Glück glimpflich ausgegangen ist ein Schulwegunfall am Mittwoch in Dorfen.
Auto fährt 14-Jährige an

Mittelschule Altenerding bekommt Multitouch-Monitore

Altenerding - Die Zeit der Kreidetafeln an Erdings Grund- und Mittelschulen ist bald vorbei. Künftig werden sie durch Multitouch-Monitore ersetzt. Eine Million Euro …
Mittelschule Altenerding bekommt Multitouch-Monitore

Kommentare