+
Einfach mal die Sau rauslassen: Das geht beim Luftgitarrespielen besonders gut. Musiker Andi Starek (r.) weiß das - du lädt alle Luftgitarristen zum Wettbewerb ein.

„Spinna Party“ im E 3

Luftgitarrenspieler gesucht

Dorfen – Das ist auch was für Musiker, die weder ein Instrument spielen noch Noten lesen können: Der Luftgitarrenwettbewerb im E3 in Dorfen.

Unter dem Motto „Spinn a moi so richtig“ gibt es am Freitag, 21. Oktober, nicht nur lustige Performances zu sehen, sondern auch Preise zu gewinnen. Der Wettbewerb steigt im Rahmen der „Spinna Party“, auf der Musiker Andi Starek und seine Band Hot Sugar für ordentlich musikalischen Lärm sorgen werden.

„Die Spinna Party bezieht sich auf das Lied, das mittlerweile schon überregional bekannt ist und auf Facebook mehr als 20 000 Mal angeklickt wurde“, erzählt der Eichenrieder Starek. Für das Video zu „Spinna“ haben er und seine Crew in München viele Leute Luftgitarre spielen lassen – „und die hatten mächtig Spaß daran, weil sie einfach mal kurz die Sau rauslassen konnten“.

Starek, der selbst mehrere Instrumente spielt, hat auch in Sachen Luftgitarre jede Menge Erfahrung. „Luftgitarre macht einfach deswegen so viel Spaß, weil man sich für eine kurze Zeit mal in eine Welt der Rockstars, Musiker und Bühnenmenschen hineinversetzen und Vollgas zur Musik wie ein echter Gitarrist geben kann. Ein tolles Gefühl eben“, schwärmt der Eichenrieder.

Wer mitmachen will, braucht also eine gehörige Portion Rampensau und auch ein bisserl Rhythmusgefühl. Eine prominente Jury wird eine Vorauswahl treffen, welche Kandidaten ins Finale kommen. Wer in der Jury sitzt, das will Robert Eicher vom E 3 noch nicht verraten. Nur so viel: „Der Sieger wird dann vom Publikum per Applausometer bestimmt.“ Luftgitarristen können sich per Anmeldeformular direkt im E 3 Dorfen an der Erdinger Straße 14 oder online auf www.e3dorfen.de anmelden. Der Wettbewerber muss sein Lied auf CD oder USB-Stick im MP 3-Format am Wettbewerbsabend abgeben und darf dann zu diesem Song seine Performance zeigen.

Der Einlass ist um 19.30 Uhr. Als erster Preis lässt der Erdinger Weißbräu ein Jahr lang Freibier springen. Der Zweitplatzierte darf sich über ein Smartphone im Wert von 500 Euro von „Der Heuschneider“ freuen. Der Gewinner auf Platz drei wird ein Jahr lang mit Bruggers Brotzeittüte von Martin’s Backstube versorgt.  

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Entdecke Oberbayern!</center>

Entdecke Oberbayern!

Entdecke Oberbayern!
<center>Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern</center>

Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern

Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern
<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen

Meistgelesene Artikel

Weltmeisterliche Leistungen

Hohenpolding - Traditionell werden auf der Bürgerversammlung in Hohenpolding Gemeindebürger für außerordentliche Leistungen geehrt. Diesmal waren sogar mehrere …
Weltmeisterliche Leistungen

Wirtschaftswunderland Erding

Erding – In keinem Landkreis im Großraum München sind seit 2005 so viele Arbeitsplätze entstanden wie in Erding. Auch beim Wohnungsbau ist die Region – allen Unkenrufen …
Wirtschaftswunderland Erding

Wirtschaftswunderland Erding

Erding – In keinem Landkreis im Großraum München sind seit 2005 so viele Arbeitsplätze entstanden wie in Erding. Auch beim Wohnungsbau ist die Region – allen Unkenrufen …
Wirtschaftswunderland Erding

So will der Flughafen das Klima schützen

München - Ein Flughafen zählt wohl zu den schlimmsten Umweltsündern überhaupt. In München soll deshalb der CO2-Ausstoß massiv reduziert werden. Mit einem Trick könnte er …
So will der Flughafen das Klima schützen

Kommentare