Gefälschte Pässe gehören für die Bundespolizei am Flughafen im Erdinger Moos zum Alltag. Foto: Bundespolizei

Doppelerfolg für die Bundespolizei am Flughafen: Passfälscher und Schleuser gefasst

Flughafen - Von gleich zwei Volltreffern berichtet die Bundespolizei am Flughafen.

Am Freitag hatte ein Münchner versucht, für seinen albanischen Cousin ein Flugticket zu erwerben. Dazu legte er einen gefälschten Ausweis vor, so Polizeisprecher Christian Köglmaier. Bundespolizisten nahmen den 43-Jährigen und seinen 21 Jahre alten Cousin fest. Das Falsifikat war der Mitarbeiterin am Tickeschalter aufgefallen. Es stellte sich heraus, dass der Albaner zuvor bereits über Italien in die Bundesrepublik eingereist war. Für das Flugziel England konnte er weder Visum noch Aufenthaltserlaubnis vorlegen. Der verhindert Reisende wurde in sein Heimatland zurückgeschickt. Dem Vetter wird hier der Prozess gemacht.

Tags drauf wurde ein gesuchter Brite geschnappt, de raus Peking gekommen war. Der 34-Jährige wird wegen gewerbsmäßiger Schleusung in mindestens neun Fällen gesucht. Zudem lief eine Fahndung gegen ihn wegen Körperverletzung. Der Schleuser sitzt nun im Haft.

(ham)

Meistgelesene Artikel

Airbus dreht auf Rollfeld um - Feuerwehreinsatz wegen Öl-Tropfens

München - Am Flughafen München musste am Freitag die Feuerwehr gleich zwei Mal ausrücken. Die Hauptakteure: ein Airbus der Lufthansa, eine Maschine der Finnair - und ein …
Airbus dreht auf Rollfeld um - Feuerwehreinsatz wegen Öl-Tropfens

Iron Maidens "Ed Force One" landet in München

Flughafen - Die Heavy-Metal-Legenden Iron Maiden landen am Samstag mit ihrer bandeigenen „Ed Force One“ am Flughafen München. Pilot der Boeing 747 ist Sänger Bruce …
Iron Maidens "Ed Force One" landet in München

Lufthansa-Airbus aus München muss notlanden

München - Obwohl ein Passagier eines Lufthansa-Fluges schon am Boden auffällig wurde, hob die Maschine Richtung Vancouver ab. In der Luft begann der Mann zu randalieren, …
Lufthansa-Airbus aus München muss notlanden

Kommentare