Wegen des Streiks in Hamburg

Flüge am Münchner Flughafen gestrichen

Flughafen - Wegen des Streiks des Sicherheitspersonals am Hamburger Flughafen sind 24 Flüge zwischen München und Hamburg gestrichen worden.

Wie ein Sprecher des Münchner Flughafens sagte, sollten am Mittwoch alle Verbindungen der Fluggesellschaften Lufthansa und Air Berlin von und nach Hamburg ersatzlos ausfallen.

Bislang wurden 21 Verbindungen aus Hamburg sowie drei Starts vom Flughafen München annulliert. Am Hamburger Airport legte das Sicherheitspersonal am frühen Morgen für einen Tag die Arbeit nieder. Die etwa 600 Mitarbeiter der Personenkontrolle hatten bereits in der vergangenen Woche und im Januar gestreikt. Die Beschäftigten fordern einen Stundenlohn von 14,50 Euro, die Arbeitgeber haben bislang in einem ersten Schritt 12,75 Euro und im kommenden Jahr 13,50 Euro pro Stunde geboten.

dpa

Die dümmsten Fragen von Fluggästen

Die dümmsten Fragen von Fluggästen

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mitten im München-Terror: Geiselnahme am Flughafen gemeldet

München - München befindet sich seit den Schüssen im OEZ im Ausnahmezustand und dann auch noch das: Am Flughafen wurde eine akute Bedrohungslage gemeldet. 
Mitten im München-Terror: Geiselnahme am Flughafen gemeldet

Die Masche mit dem Mietwagen

Flughafen – Mit geliehenen Autos Schulden abstottern – die Idee brachte einen 58-jährigen Bosnier für 29 Monate hinter Gitter.
Die Masche mit dem Mietwagen

Bauchfrei! Thailands Kronprinz schockt am Münchner Flughafen

München - So soll ein Prinz aussehen? Mit bauchfreiem Top und Öko-Latschen ist Thailands Thronfolger am Münchner Flughafen gelandet. 
Bauchfrei! Thailands Kronprinz schockt am Münchner Flughafen

Sechs Thesen gegen die dritte Startbahn – ein Streitgespräch

Flughafen – Ist die dritte Startbahn wirklich nötig? Aktuelle Luftfahrt-Prognosen, größere Flugzeuge, neue Geschäftsmodelle der Airlines – seit dem …
Sechs Thesen gegen die dritte Startbahn – ein Streitgespräch

Kommentare