Wegen des Streiks in Hamburg

Flüge am Münchner Flughafen gestrichen

Flughafen - Wegen des Streiks des Sicherheitspersonals am Hamburger Flughafen sind 24 Flüge zwischen München und Hamburg gestrichen worden.

Wie ein Sprecher des Münchner Flughafens sagte, sollten am Mittwoch alle Verbindungen der Fluggesellschaften Lufthansa und Air Berlin von und nach Hamburg ersatzlos ausfallen.

Bislang wurden 21 Verbindungen aus Hamburg sowie drei Starts vom Flughafen München annulliert. Am Hamburger Airport legte das Sicherheitspersonal am frühen Morgen für einen Tag die Arbeit nieder. Die etwa 600 Mitarbeiter der Personenkontrolle hatten bereits in der vergangenen Woche und im Januar gestreikt. Die Beschäftigten fordern einen Stundenlohn von 14,50 Euro, die Arbeitgeber haben bislang in einem ersten Schritt 12,75 Euro und im kommenden Jahr 13,50 Euro pro Stunde geboten.

dpa

Die dümmsten Fragen von Fluggästen

Die dümmsten Fragen von Fluggästen

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Das Ende des Gratis-Kaffees

Flughafen - Den wohl weltweit einzigartigen Sonderservice wird’s nicht mehr geben. Künftig kostet der Kaffee auch bei der Lufthansa Geld: zwei Euro.
Das Ende des Gratis-Kaffees

Erdinger gibt Satellit ein Münchner Gesicht

Wer durch den neuen Terminal 2-Satelliten flaniert, hat gute Chancen, alte und prominente Bekannte zu treffen: Karl Valentin, Liesl Karlstadt, Helmut Fischer, Helmut …
Erdinger gibt Satellit ein Münchner Gesicht

Flieger aus München muss unerwartet landen

München - Es sollte ein ganz normaler Flug von München nach Hamburg werden. Doch für Passagiere und Besatzung endete er nicht nur mit viel Aufregung - sondern auch in …
Flieger aus München muss unerwartet landen

Ladendiebe nach kurzer Flucht gestellt

Flughafen – Kosmetika und Spirituosen im Wert von knapp 1200 Euro haben ein 41-jähriger Münchner und seine 29-jährige Begleiterin am Dienstagnachmittag in einem Geschäft …
Ladendiebe nach kurzer Flucht gestellt

Kommentare