Flughafen

14 Einsätze wegen Waffen im Gepäck

Gleich 14 Mal musste die Polizeiinspektion Flughafen am Wochenende wegen Waffen im Gepäck ausrücken.

Arbeitsreiches Wochenende für die Beamten der Polizeiinspektion Flughafen: 14 Mal mussten sie ausrücken, weil Passagiere mit nicht erlaubten Gegenständen zu den Sicherheitskontrollen erschienen waren. Harald Lindacher von der PI Flughafen München berichtet, dass man eine Stahlrute, einen Wurfstern, elf Einhandmesser und eine scharfe Patrone bei den Hand- und Reisegepäckkontrollen entdeckt hat. Gegen die Reisenden wurden Verfahren wegen Verstößen gegen das Waffengesetz eingeleitet. Die Gegenstände wurden aus dem Verkehr gezogen.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Verletzte beim Fahrstreifenwechsel

Flughafen - 5000 Euro Blechschaden und drei Verletzte sind die Bilanz eines Unfalls am Sonntagmittag auf der Terminalstraße-Mitte.
Drei Verletzte beim Fahrstreifenwechsel

Passagiere klagen über Atemschwierigkeiten

Flughafen - Gleich zweimal gefordert waren in der Nacht auf Donnerstag die Einsatzkräfte am Flughafen. Im Frachtbereich war ein Brand ausgebrochen, im Terminal 1 klagten …
Passagiere klagen über Atemschwierigkeiten

Am Flughafen: Handgranate entpuppt sich als Feuerzeug

München - Durch die Sicherheitskontrolle am Flughafen zu gehen ist meist spannend: Für einen Reisenden aus den USA war es das am Mittwoch wohl auch. Denn sein Feuerzeug …
Am Flughafen: Handgranate entpuppt sich als Feuerzeug

Kommentare