Gauck war da

Flughafen - Bundespräsident Joachim Gauck ist schon fast ein Jahr im Amt, aber seinen offiziellen Antrittsbesuch in Bayern machte er erst am Dienstag.

Da waren die paar Minuten Verspätung, mit denen er und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt im Erdinger Moos ankamen, auch schon egal. Allerdings schien er aufholen zu wollen, denn nach einer herzlichen Begrüßung durch Ministerpräsident Horst Seehofer (l.) und dessen Ehefrau Karin (r.) ging er schnellen Schrittes zur BMW-Staatskarosse. Schließlich wartete ein strammes Programm in München, Oberpfaffenhofen und Regensburg. Schade eigentlich, denn auch die Flughafenregion hat einiges zu bieten. Seehofer fiel dazu der Freisinger Dom ein. „Und ihr habt ein Erding doch so ein Freizeitbad. Aber das wäre für eine Staatsbesuch doch etwas ungewöhnlich“, sagte er.

Auch interessant

<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern</center>

Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern

Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas

Meistgelesene Artikel

Verbände und Wirtschaft erhöhen den Druck

Flughafen – Politisch bleibt der Weg zur dritten Startbahn am Münchner Flughafen vorerst blockiert. Der kleinste Gesellschafter der Flughafen Mümchen GmbH (FMG), die …
Verbände und Wirtschaft erhöhen den Druck

Die große Schwester mit sechs Startbahnen

Flughafen – Seit 25 Jahren pflegen die Flughäfen München und Denver eine Partnerschaft. Am Montag wurde Silberhochzeit gefeiert. Der Vergleich zeigt: Jenseits des …
Die große Schwester mit sechs Startbahnen

Gesuchter Vergewaltiger nach sechs Jahren gefasst

Flughafen - Seit sechs Jahren wurde ein Mann wegen Vergewaltigung gesucht, als er nun wieder nach Bayern einreiste, nahm ihn die Bundespolizei am Münchner Flughafen …
Gesuchter Vergewaltiger nach sechs Jahren gefasst

„Arschloch“ am Airport

Flughafen – Gleich zweimal musste die Flughafenpolizei am Donnerstagnachmittag ausrücken, weil Streithähne verbal aneinander geraten war.
„Arschloch“ am Airport

Kommentare