+
(Beispielbild)

Herbstfest Erding

Radler mit über 1,6 Promille

Erding - Bereits um 18.30 Uhr war ein 57-Jähriger am Donnerstag so betrunken, dass er auf dem Heimweg vom Herbstfest Erding vom Fahrrad fiel. Laut Polizei wurde der Mann leicht verletzt ins Klinikum gebracht.

Ein Atemalkoholtest ergab über 1,6 Promille. Ein 27-jähriger Autofahrer wurde am Freitag gegen 1.50 Uhr betrunken am Steuer erwischt. Er wollte auf der Alten Römerstraße in Langengeisling mit mehr als 1,1 Promille nach Hause fahren. Sein Führerschein wurde eingezogen. Nur einen Eintrag über einen Monat Fahrverbot erhält dagegen ein 54-Jähriger, den die Polizei gegen 0.05 Uhr mit etwas mehr als 0,5 Promille in seinem Mietauto auf der Anton-Bruckner-Straße kontrollierte. Er ist Amerikaner und musste eine Sicherheitsleistung von 500 Euro zahlen. Das in Deutschland erlassene Fahrverbot werde in den USA wohl kaum umgesetzt werden, mutmaßte Inspektionsleiter Anton Altmann auf Nachfrage

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Dieser Drehhofer ist ein schöner Betrug“

Erding - Kehrtwende bei der dritten Startbahn: Ministerpräsident Horst Seehofer will angesichts steigender Passagierzahlen und Flugbewegungen nun doch einen Weg zum …
„Dieser Drehhofer ist ein schöner Betrug“

Pendler zogen die Notbremse

Dorfen – Der Brand einer Diesellok der Südostbayernbahn am Montagmorgen bei Markt Schwaben ist offenbar für mehrere Pendler nicht so harmlos abgelaufen, wie von der Bahn …
Pendler zogen die Notbremse

Suppenhenna-Tango und Wohlstandsblues

Altenerding – Frech, witzig und mit einer gehörigen Portion Selbstironie: Die Isarschixn gastierten im Altenerdinger Gasthaus Adlberger und begeisterten das aufmerksame …
Suppenhenna-Tango und Wohlstandsblues

Jede Feuerwehr wird dringend gebraucht

Bockhorn – Die Hilfsfristen werden eingehalten, auch an Wochentagen – das ergibt der neue Feuerwehrbedarfplan für Bockhorn. Jede der vier Wehren ist dafür wichtig.
Jede Feuerwehr wird dringend gebraucht

Kommentare