+
Was für ein tolles Bild: Der Super-Mond am Montagabend von Aufkirchen aus mit Erding im Hintergrund.

Seltenes Himmelsspektakel

Supermond über Erding

Erding - Viele Bürger zog es am Montagabend trotz Kälte ins Freie. Ihr Interesse galt einem Himmelsspektakel, das einer besonderen und seltenen Mond-Erde-Konstellation zu verdanken war.

Denn um 14.52 Uhr trat der Trabant in die Vollmondphase ein. Drei Stunden zuvor war er mit knapp 360 000 Kilometern Distanz der Erde ungewöhnlich nahe gekommen – und erschien daher nach Einbruch der Dunkelheit besonders groß. Hinzu kommt: Im Winter ist der Himmelskörper außergewöhnlich gut zu erkennen. Unser Bild entstand von Aufkirchen aus mit dem ins Dunkel gehüllten Erding im Hintergrund. Das nächste Mal wird das Phänomen am 6. Dezember 2052 zu bestaunen sein – wenn nicht Wolken das Spektakel vereiteln.

Auch interessant

<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Fächer "Liebestaumel"</center>

Fächer "Liebestaumel"

Fächer "Liebestaumel"
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Meistgelesene Artikel

Probenraum: Zu klein, zu hellhörig

Forstern - Rund ein Dutzend Veranstaltungen organisiert der Singkreis Forstern im Jahr. Geprobt wird dafür in einem Raum neben der kleinen Turnhalle der Schule – für …
Probenraum: Zu klein, zu hellhörig

Gemeinde Hofstarring „aufgelöst“

Steinkirchen – Die Gemeinde Hofstarring gibt es eigentlich schon seit der Gebietsreform Anfang der 1970er-Jahre nicht mehr. Irgendwie hat die Kommune aber ganz still und …
Gemeinde Hofstarring „aufgelöst“

Bürger wehren sich gegen neues Baugebiet

Dorfen - Im Süden Dorfens plant die Stadt ein großes Baugebiet. Dadurch gehen Regenrückhalteflächen verloren. Ein integrales Hochwasser- und Rückhaltekonzept soll …
Bürger wehren sich gegen neues Baugebiet

Nikolaus beschenkt Flüchtlingskinder

Dorfen - Eine „kleine Aufmerksamkeit“ wollte am Nikolaus-Tag die Nikolaistiftung der Stadt Dorfen den Kindern der Asylbewerber schenken,
Nikolaus beschenkt Flüchtlingskinder

Kommentare