In der Umkleidekabine

Spanner beobachtet Erdingerin (22)

Erding - Ein Spanner hat einer Erdingerin am Samstag den Spaß am Klamottenkauf verdorben. Nur noch mit ihrer Unterhose bekleidet, wurde die 22-Jährige in der Umkleide von dem Unbekannten über die Kabinenwand hinweg beobachtet.

Besuchen Sie auch die Facebook-Seite Münchner Merkur - München

Als sie das bemerkte, sprach die Belästigte den Mann an. Laut Polizei verließ er umgehend das Geschäft. Die Erdingerin war zwischen 17 und 17.30 Uhr beim Shoppen im Tk-Maxx-Markt im Gewerbegebiet Erding West. Als sie ihre Wunschkleider anprobieren wollte, folgte ihr der Mann zur Umkleidekabine. Die junge Frau beschreibt den Spanner wie folgt: osteuropäischer Typ, etwa 50 Jahre alt, rund 1,75 Meter groß, schlank, blaue Jeans, dunkle Jacke und ausländischer Akzent. Die Polizeiinspektion Erding bittet um Hinweise unter Tel. (0 81 22) 968-0.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mitten im München-Terror: Geiselnahme am Flughafen gemeldet

München - München befindet sich seit den Schüssen im OEZ im Ausnahmezustand und dann auch noch das: Am Flughafen wurde eine akute Bedrohungslage gemeldet. 
Mitten im München-Terror: Geiselnahme am Flughafen gemeldet

Tobi Maier lebt seinen Traum von Musik

Tobias „Tobi“ Maier ist ein symphatischer junger Mann. Meist trägt der 23-jährige Dorfener ein Käppi auf dem Haupt. Den jüngeren Dorfenern ist er als einer der …
Tobi Maier lebt seinen Traum von Musik

Große Milchtankstellen-Karte: Jetzt mit noch mehr Automaten

München - Frisch, fair und direkt in Ihrer Nähe: An zahlreichen Milchtankstellen in Bayern kann man sich mittlerweile mit Milch vom nächsten Bauernhof versorgen - und …
Große Milchtankstellen-Karte: Jetzt mit noch mehr Automaten

Vierjähriger läuft vor Auto – unverletzt

Erding - Dieser Bub hatte wirklich einen Schutzengel: Einen Zusammenstoß mit einem Auto überstand er unverletzt. Die Polizeiinspektion Erding teilt mit, dass der …
Vierjähriger läuft vor Auto – unverletzt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion