Landesentwicklungsplan

Taufkirchen will Eigenständigkeit

Taufkirchen – Die Gemeinde Taufkirchen möchte gerne als Mittelzentrum eingestuft werden. Darüber waren sich die Gemeinderäte in ihrer jüngsten Sitzung einig.

Das Anhörungsverfahren zur Teilfortschreibung des Landes- und Entwicklungsprogramms Bayern (LEP) stand auf der Tagesordnung. „Unterzentren gibt es nicht mehr, und ein Grundzentrum wird Taufkirchen nicht gerecht“, sagte Bürgermeister Franz Hofstetter (CSU). „Ich begrüße daher die Einstufung als Mittelzentrum.“

Natürlich war auch die jüngste Entscheidung des Dorfener Stadtrats ein Thema. Bislang ist die Stadt Dorfen im LEP als Mittelzentrum festgelegt. Bei der jetzt anstehenden Teilfortschreibung soll Dorfen zusammen mit Taufkirchen als Doppel-Mittelzentrum geführt werden. Dies deshalb, weil die Gemeinde Taufkirchen beantragt hat, als Mittelzentrum eingestuft zu werden. Dieser Plan ist jedoch vom Dorfener Stadtrat mit einer Stimme Mehrheit abgelehnt worden.

„Wir werden darum bitten, als eigenständiges Mittelzentrum eingestuft zu werden“, sagte Taufkirchens Bürgermeister und bekam Schützenhilfe von Alois Maier (WG Gebensbach-Wambach). „Dorfen hat uns ja schon den Gefallen getan, dass sie kein gemeinsames Mittelzentrum wollen, sagte er. „Also wollen wir ein eigenständiges Mittelzentrum werden.“

Dieser Meinung schlossen sich die Gemeinderäte einstimmig an.  

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

Honigschlehe
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei

Meistgelesene Artikel

Nikolaus beschenkt Flüchtlingskinder

Dorfen - Eine „kleine Aufmerksamkeit“ wollte am Nikolaus-Tag die Nikolaistiftung der Stadt Dorfen den Kindern der Asylbewerber schenken,
Nikolaus beschenkt Flüchtlingskinder

Zum 14. Mal: Syrerin mit gefälschtem Pass geschnappt

Flughafen - Bundespolizisten haben am Dienstagmorgen eine syrische Staatsangehörige gestoppt, die mit gefälschten Dokumenten unterwegs war. Es war bereits ihr 14. …
Zum 14. Mal: Syrerin mit gefälschtem Pass geschnappt

Syrerin scheitert in München - auch 14. Versuch geht schief 

München - Auf dem Weg zu einem Wiedersehen mit ihrem Mann ist eine Frau aus Syrien auch bei ihrem 14. Versuch gescheitert. Die 28-Jährige flog am Münchner Flughafen mit …
Syrerin scheitert in München - auch 14. Versuch geht schief 

Roswitha Bendl erhält Bundesverdienstkreuz

Erding - Das Bundesverdienstkreuz hat am Dienstagnachmittag Roswitha Bendl aus Altenerding verliehen bekommen – aus den Händen von Kultusstaatssekretär Bernd Sibler.
Roswitha Bendl erhält Bundesverdienstkreuz

Kommentare