Andi Schweiger ist Vorsitzender desTrachtenvereins d’Stoarösler.

Totenglöckerl für Theaterspieler ist wieder verstummt

Dorfen - Fast hätte schon das Totenglöckchen für das traditionsreiche Theaterspiel des Dorfener Trachtenvereins d’Stoarösler geschlagen.

Und dann: „Man möcht’s nicht glauben, aber es geht immer irgendwie weiter“, freut sich Trachtler-Vorstand Andi Schweiger über eine unerwartete Wende. Die Zukunft des Stoarösler-Theaters ist wieder sichert.

Nachdem der Streibl-Saal geschlossen wurde und der Jakobmayer-Saal vor allem aus bühnen- und probentechnischen Gründen nicht geeignet erschien, „glaubte aus der Theatergruppe keiner mehr so recht daran, dass wir noch mal zum Spielen kommen würden“, schildert Schweiger seine Befürchtungen der Heimatzeitung. Aber das Schicksal habe es „gut gemeint“ mit den Stoaröslern. Thomas Emmerich, Rektor der Grundschule Süd, habe erzählt, dass seine Schule ein Podium erhalten sollte. Darauf habe der Rektor dem Trachtenverein angeboten, dass sie ihre Theaterstücke künftig in der Schule spielen könnten. „Wir freuten uns ganz riesig über dieses Angebot“, sagte Schweiger. Als Hausherr sei dann natürlich auch Bürgermeister Heinz Grundner um Einverständnis gefragt worden. Der Stadtchef „hatte keine Einwände“ und begrüßte, dass die Gruppe weiter „aktiv“ bleiben könne.

Inzwischen sind die Vorbereitungen für das Theaterspielen auf der Bühne in der neuen Heimat angelaufen, berichtet Schweiger. Die Schiene für den Theatervorhang sei bereits installiert. Nun müssten noch die Kulissenteile gefertigt und bemalt werden. „Viele fleißige Hände sind dazu nötig und viel Freude an der Sache“, betont der Trachtler-Chef .

Auf der neuen Bühne am neuem Spielort werden die Stoarösler heuer das Lustspiel „ Der Streithammel“ von Andrea Döring aufführen, informiert die Theaterleiterin Trudi Schweiger. Und auch verhungern müsse in der Grundschule niemand, denn in den Pausen werden kleine Brotzeiten angeboten. Derzeit werde schon fleißig geprobt und auch „einige neue Gesichter haben sich zur Theatergruppe gesellt“.

Aufführungen sind am Freitag/Samstag, 8./9. März und 15./16. März (jeweils 20 Uhr), sowie am Sonntag, 17. März, um 14 Uhr. Karten gibt es ab 11. Februar beim Dorfener Uhren & Schmuck-Geschäft Neugebauer, Tel. (0 80 81) 26 68. (prä)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abschlussfeier: 170 individuelle Erfolgsgeschichten

Erding - Sie sind 170 von 44 000 in ganz Bayern – die Absolventinnen der Mädchenrealschule Heilig Blut Erding, die gestern in festlichem Rahmen verabschiedet wurden. …
Abschlussfeier: 170 individuelle Erfolgsgeschichten

Neues vom alten Petersbergl

Erding – Die archäologische Erforschung Erdings verspricht noch viele spannende Entdeckungen. Das machte das 3. Sommersymposium deutlich.
Neues vom alten Petersbergl

Die Tür für eine große Zukunft geöffnet

Erding – 507 Absolventen der Staatlichen Berufsschule Erding bekamen am Freitag ihre Zeugnisse überreicht. Viele Preise konnten dabei an die jungen Leute verliehen …
Die Tür für eine große Zukunft geöffnet

Der Amokläufer wohnte in der Nachbarschaft

München/Erding - Jenny Lanzinger aus Erding war am Freitagabend am Stachus unterwegs. Am Samstag erfuhr sie, dass der Attentäter in ihrer Nachbarschaft wohnte.
Der Amokläufer wohnte in der Nachbarschaft

Kommentare