+
Ihr ganz spezielles Backbuch stellte Maria Aigner (sitzend) im Hörlkofener Delta-Markt vor. Die Rezepte stießen auf reges Interesse, etwa bei den Kundinnen Anneliese Frank und Elisabeth Altmann sowie Sandra Schumertl vom Geschäftsteam (v. l.).

Backbuch aus Schwarzhölzl

Schmackhafte Hommage an die Heimat

Hörlkofen/Schwarzhölzl – 84 Kuchen- und Tortenrezepte stehen in Maria Aigners Buch „Eins, zwei, drei – lecker Backen“. Sie hat bei den Besten gelernt: ihrer Oma und ihrer Mutter.

In Schwarzhölzl bei Bockhorn hat Maria Aigner ihre Wurzeln. Dort ist sie auf einem Bauernhof mit ihrem Bruder Franz aufgewachsen. Und dort hat sie Oma und Mutter über die Schultern geschaut, wenn sie gekocht und gebacken haben. So wurde das Backen ebenfalls zu ihrer Leidenschaft. Jetzt hat Aigner ihr erstes Backbuch „Eins, zwei, drei – lecker Backen“ mit 84 Kuchen- und Tortenrezepten aus dem oberbayerischen Schwarzhölzl veröffentlicht.

Die 48-Jährige gewährt in dem Buch Einblick in die feinen Rezepte ihrer Familie und möchte sie an die nächste Generation weitergeben. „Die Rezepte sollen nicht verloren gehen“, sagt sie. Als die sympathische Zuckerbäckerin ihr Werk im Hörlkofener Delta-Markt vorstellte, stieß das Büchlein sofort auf reges Interesse. Ermuntert von ihren beiden Kindern, habe sie sich ans Werk gemacht und alle vorgestellten Kuchen und Torten gebacken. Das Buch enthält zahlreiche Fotografien – auch welche von ihrem 13-jährigen Sohn Robert, der ein gutes fotografisches Auge bewiesen hat: So schön, wie er die Erdbeer-Vanille-Torte in Szene gesetzt hat, möchte man am liebsten gleich reinbeißen.

Da ein großer Obstgarten zum Anwesen gehört, hat Aigner oft Zwetschgendatschi gebacken. Sie selbst mag besonders gern die Bananen- und die Erfrischungsschnitten. Der Julianen-Kuchen ist der Lieblingskuchen von ihrer Mutter Juliane gewesen, die 2005 im Alter von 66 Jahren verstarb. Von der Oma stammt beispielsweise der Bierkuchen. „Aber auch die Kirchweihnudeln und die Rohrnudeln sind schon ganz lang in unserer Familie“, verrät Aigner.

Weil Liebe sprichwörtlich durch den Magen geht, ist Aigners Backbuch nicht zuletzt eine liebevolle Widmung an Mama und Oma, die viel Zeit in der Küche verbracht haben. Ein weiteres Projekt hat die gelernte Schneiderin bereits begonnen: ein Kochbuch „Die ersten 60 Seiten habe ich.“ Und dann soll ein weiterer Backbuch folgen.

Das Backbuch

„Eins, zwei, drei – lecker Backen“ gibt’s für 12,50 Euro im Lagerhaus der Raiffeisenbank Walpertskirchen, beim Menzinger in Lengdorf sowie in der Buchhandlung Bucherding und im Dorfener Buchladen.

Vroni Vogel

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017</center>

Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017

Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017
<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

Honigschlehe
<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas

Meistgelesene Artikel

Erdinger Weißbräu hat treue Mitarbeiter

Erding – „Der wichtigste Punkt überhaupt in einem Unternehmen sind gute Mitarbeiter. Wenn zahlreiche Leute bei uns über 25 Jahre und länger dabei sind, dann zeugt das …
Erdinger Weißbräu hat treue Mitarbeiter

Betrunkener fährt ohne Schein

Dorfen - Betrunken und ohne Führerschein - das konnte nicht gut gehen, wie der Fall eines Dorfeners (44) beweist.
Betrunkener fährt ohne Schein

Auto fährt 14-Jährige an

Dorfen - Zum Glück glimpflich ausgegangen ist ein Schulwegunfall am Mittwoch in Dorfen.
Auto fährt 14-Jährige an

Mittelschule Altenerding bekommt Multitouch-Monitore

Altenerding - Die Zeit der Kreidetafeln an Erdings Grund- und Mittelschulen ist bald vorbei. Künftig werden sie durch Multitouch-Monitore ersetzt. Eine Million Euro …
Mittelschule Altenerding bekommt Multitouch-Monitore

Kommentare