+
Syrien macht gemeinsame Sache mit der Türkei: Das Essen an diesem Stand fand reißenden Absatz.

Fest der Nationen 

Grenzenlose Freundschaft

Allershausen - Szia, Merhaba, Buon Giornio oder Guten Tag: 14 verschiedene Länder kamen am Sonntag wie jedes Jahr zum Fest der Nationen in Allershausen zusammen – ländergrenzenübergreifend, friedlich, freundschaftlich.

Regen war angesagt. Und dennoch konnten die zahlreichen Gäste des Festes der Nationen zeitweise unter strahlend weiß-blauem Himmel Völkerverständigung in ihrer schönsten Form leben: 14 verschiedene Länder servierten beliebte Gerichte, an den Essensständen wehten die Länderfahnen und man hatte Gelegenheit, mit den Asylbewerbern, die in Allershausen eine neue Heimat gefunden haben, ins Gespräch zu kommen.

Organisiert wurde das Fest in bewährter Weise von der Nachbarschaftshilfe Allershausen um Luciana Ciccarella. Neben der Jugendgruppe Allershausen, die unter anderem „Waka Waka“ von Shakira sang, trat die Modern Dance Gruppe Allershausen auf, gefolgt von den Shadow Dancern aus Pfaffenhofen, den Wolfersdorfer Goaßlschnoizern sowie eine anatolische und eine syrische Tanzgruppe, die unter mitreißenden Rhythmen ihr tänzerisches Können den Gästen zum Besten gaben.

Ebenso bunt gemischt ging es beim Essen zu: Jedes Land bot seine Spezialitäten an einem eigenen Stand an, die von Köchen in traditioneller Kleidung der jeweiligen Nation verkauft wurden. Von gekochten Bananen mit Bohnen, Fleisch und Reis am kolumbianischen Stand ging es über türkischen Reissalat bis hin zum warmen Leberkäs mit Krautsalat und Brezen – es war definitiv für jeden etwas dabei. Besonders gut kamen die afghanischen und syrischen Speisen bei den Besuchern an. Die Schlange zog sich über den halben Pausenhof der Allershausener Grund- und Mittelschule, doch die Gerichte, die für die meisten fremd waren, waren jedem das Warten wert, zumal man sich die Zeit mit einem kleinen Ratsch mit den anderen Wartenden vertreiben konnte. Besucher jeden Alters und jeder Nationalität hatten richtig Spaß auf dem Fest, besonders die Kinder liefen von Stand zu Stand und tanzten zu den musikalischen Darbietungen des Jugendtreffs. Das gesamte Fest war ein gelungener Tag, der die Allershausener Bürger aller Nationen sicherlich ein Stück näher zusammengebracht hat.

Pascale Fuchs

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Serviettenringe names & notes</center>

Serviettenringe names & notes

Serviettenringe names & notes
<center>Die Schuhbeck-Diät: Viel Energie mit wenig Kalorien</center>

Die Schuhbeck-Diät: Viel Energie mit wenig Kalorien

Die Schuhbeck-Diät: Viel Energie mit wenig Kalorien
<center>meiMaß Bändchen - Die trendige Bierkrugmarkierung</center>

meiMaß Bändchen - Die trendige Bierkrugmarkierung

meiMaß Bändchen - Die trendige Bierkrugmarkierung
<center>Mei Trachtenhemd T-Shirt</center>

Mei Trachtenhemd T-Shirt

Mei Trachtenhemd T-Shirt

Meistgelesene Artikel

Attenkirchen: neues Feuerwehrhaus kann kommen - der Bauhof freut sich mit

Attenkirchen - Attenkirchens Floriansjünger können sich freuen: Sie bekommen nicht nur ein neues Feuerwehrhaus, sondern auch eine Waschhalle mit dazu. Das freut auch den …
Attenkirchen: neues Feuerwehrhaus kann kommen - der Bauhof freut sich mit

Stadtwerke München ignorieren Moosburger Kanal-Vereinbarung

Moosburg - Die SWM haben es schon wieder getan: Wegen eines erneuten Kahlschlags am Amperüberleitungskanal platzte Bürgermeisterin Anita Meinelt im Bauausschuss der …
Stadtwerke München ignorieren Moosburger Kanal-Vereinbarung

Unbekannte brechen drei Gartenhäuser auf

Freising - Drei Gartenhäuser wurden laut Polizei in der Nacht zum Montag in der Schrebergartensiedlung in der Parkstraße in Freising aufgebrochen – und zwar mit …
Unbekannte brechen drei Gartenhäuser auf

Unter Baggern begraben: PLUS-Pläne für 2017 gescheitert

Freising - Es war eher eine zarte Idee, denn ein handfester Plan, doch die hat sich bereits zerschlagen: Auch im kommenden Jahr wird es kein PLUS-Festival geben.
Unter Baggern begraben: PLUS-Pläne für 2017 gescheitert

Kommentare