+
Die Pflegebranche sucht Profis: Jobs gibt es bald in rauen Mengen.

Ausbildung

Mit Herz und Verstand: Zukunftsberuf Pfleger/in

Gesundheits- und Krankenpfleger helfen Patienten dabei, ihre körperliche und psychische Gesundheit wieder zu erlangen, zu verbessern, zu erhalten und zu fördern. Dabei erfüllen sie verschiedene Aufgaben.

Zum einen betreuen und versorgen die Fachkräfte eigenverantwortlich kranke und pflegebedürftige Menschen. Sie unterstützen sie bei dem, was sie nicht selbst können und helfen ihnen mit ihrer neuen Situation zurechtzukommen.

Zum anderen assistieren sie den Ärzten bei den Untersuchungen und Behandlungen oder kümmern sich selbstständig um medizinische Behandlungen, die die Experten verordnet haben. Zu den Aufgaben gehört auch, regelmäßig aufzuschreiben, wie es den Patienten geht und wie sie behandelt werden.

Der Beruf wurde umbenannt von „Krankenpfleger“ beziehungsweise „Krankenschwester“ zu „Gesundheits- und Krankenpfleger“. Damit soll deutlich werden, dass die Gesundheit eine entscheidende Komponente in dem Beruf ist. Es soll nicht allein um Krankheiten und die Heilung dieser gehen - auch die Entstehung von Krankheiten soll verhindert und die Gesundheit der Patienten gefördert werden. Die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger dauert 3 Jahre. Sie findet an Krankenpflegeschulen statt, die häufig an Krankenhäusern angegliedert sind. Mit einem Realschulabschluss kann man direkt in die Ausbildung einsteigen.

Als Hauptschüler kann man nur dann Krankenpfleger werden, wenn vor der Ausbildung schon eine andere Ausbildung (zwei Jahre) absolviert hat. Eine weitere Voraussetzung ist die gesundheitliche Eignung. Angehende Azubis sollten zum Beispiel keine ansteckenden Krankheiten oder auch Rückenprobleme haben, denn der wird in diesem Job nicht wenig beansprucht.

Hier geht's zum Magazin

Ausbildung 2017: Breites Angebot an Möglichkeiten

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Attenkirchen: neues Feuerwehrhaus kann kommen - der Bauhof freut sich mit

Attenkirchen - Attenkirchens Floriansjünger können sich freuen: Sie bekommen nicht nur ein neues Feuerwehrhaus, sondern auch eine Waschhalle mit dazu. Das freut auch den …
Attenkirchen: neues Feuerwehrhaus kann kommen - der Bauhof freut sich mit

Stadtwerke München ignorieren Moosburger Kanal-Vereinbarung

Moosburg - Die SWM haben es schon wieder getan: Wegen eines erneuten Kahlschlags am Amperüberleitungskanal platzte Bürgermeisterin Anita Meinelt im Bauausschuss der …
Stadtwerke München ignorieren Moosburger Kanal-Vereinbarung

Unbekannte brechen drei Gartenhäuser auf

Freising - Drei Gartenhäuser wurden laut Polizei in der Nacht zum Montag in der Schrebergartensiedlung in der Parkstraße in Freising aufgebrochen – und zwar mit …
Unbekannte brechen drei Gartenhäuser auf

Unter Baggern begraben: PLUS-Pläne für 2017 gescheitert

Freising - Es war eher eine zarte Idee, denn ein handfester Plan, doch die hat sich bereits zerschlagen: Auch im kommenden Jahr wird es kein PLUS-Festival geben.
Unter Baggern begraben: PLUS-Pläne für 2017 gescheitert

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion