+
Ein neun Monate altes Baby wurde am Mittwoch in Wang schwer verbrüht, nachdem eine heiße Teekanne umgekippt war. Das Kind musste per Rettungshelikopter in ein Krankenhaus geflogen werden.

Teekanne umgekippt

Baby wird schwer verbrüht: Hubschraubereinsatz in Wang

Wang - Weil eine heiße Teekanne umgekippt war, erlitt am Mittwoch in Wang ein neun Monate altes Baby schwere Verbrühungen. Es musste per Rettungshelikopter in eine Klinik geflogen werden. 

Zu einem größeren Notarzteinsatz ist es am frühen Mittwochabend in der Gemeinde Wang gekommen: Wie die Polizei Moosburg berichtet, war zuvor in der Flüchtlingsunterkunft an der Normstahlstraße ein Baby schwer verletzt worden.

Der Unfall hatte sich laut Polizeiangaben gegen 17.45 Uhr ereignet, als eine Mutter (32) mit ihrem neun Monate alten Säugling im Arm Tee zubereiten wollte. Die Kanne mit heißem Wasser kippte dabei offenbar durch eine unglückliche Bewegung des Kindes um - und fügte ihm schwere Verbrühungen zu. 

Im Zuge der Alarmierung forderten die Rettungskräfte auch einen Helikopter an. Mit ihm wurde das schwerverletzte Baby in ein Münchner Klinikum geflogen. Währenddessen sorgten rund 20 Helfer der Feuerwehren Wang und Moosburg für die Ausleuchtung des Landeplatzes, einem Parkplatz am ehemaligen Normstahl-Werksgelände. 

Auch interessant

<center>Entdecke Oberbayern!</center>

Entdecke Oberbayern!

Entdecke Oberbayern!
<center>Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern</center>

Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern

Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern
<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Meistgelesene Artikel

Einstige Versuchsbrennerei wird Studierendenzentrum

München/Freising – Knapp sechs Millionen Euro wurden gestern vom Freistaat für die Errichtung eines Studierendenzentrum am Campus Weihenstephan genehmigt. Das „StudiTUM“ …
Einstige Versuchsbrennerei wird Studierendenzentrum

Metzgermeister spricht Klartext: „Keller“-Geschäft bleibt trotz Wohnbau

Moosburg - Pläne über einen Wohnbau auf dem Areal der Metzgerei Keller haben für Verwirrung bei Kunden gesorgt. Der Eigentümer stellt nun einiges richtig.
Metzgermeister spricht Klartext: „Keller“-Geschäft bleibt trotz Wohnbau

Helfen wie St. Martin

Freising - Beim Martinszug in Freising kamen 1200 Euro für die Freisinger Tafel zusammen. Geld, das dringend benötigt wird.
Helfen wie St. Martin

Moosburg: Metzgerei-Laden bleibt, Lidl und Kaufland dürfen erweitern

Moosburg - Der Bauausschuss hat über die Erweiterung von Lidl und Kaufland in Moosburg entschieden - und einen Neubau auf dem Keller-Areal abgesegnet.
Moosburg: Metzgerei-Laden bleibt, Lidl und Kaufland dürfen erweitern

Kommentare