+
Auf einen in eine Gürtelschnalle eingelassenen Schreckschussrevolver stießen die Sicherheitskontrolleure bei einem 21-jährigen Rumänen.

Bundespolizei München Flughafen

Revolver in der Gürtelschnalle: „Little Joe“ darf nicht mitfliegen

Flughafen - Dass Waffen oder waffenähnliche Gegenstände an einem Flughafen nichts verloren haben, hat ein 21-jähriger Reisender aus Rumänien am Moos-Airport gelernt.

Der junge Mann wollte am Donnerstagnachmittag nach Rom fliegen, flog aber prompt bei der Sicherheitskontrolle auf: Denn da stießen die Kontrolleure sofort auf den Schreckschussrevolver, der in seine Gürtelschnalle eingelassen war, teilte die Bundespolizei München Flughafen mit. 

Der junge Mann wurde in einen separaten Raum zur Überprüfung gebracht. Dort stellte man fest, dass es sich bei der Gürtelschnalle mit Revolver um einen frei verkäuflichen Gas- und Signalrevolver namens „Little Joe“ handelt. „Allerdings war dem Reisenden weder bewusst, dass man solche Dinge nicht in ein Flugzeug mitnehmen darf, noch, dass man für das Führen einen sogenannten Kleinen Waffenschein benötigt“, schreibt die Bundespolizei weiter. 

Die Folge: Der Rumäne wurde an die Landespolizei übergeben, die den Revolver sicherstellte und eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz aufnahm. Seinen Flug erreichte der junge Mann natürlich nicht mehr.

Auch interessant

<center>Entdecke Oberbayern!</center>

Entdecke Oberbayern!

Entdecke Oberbayern!
<center>Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern</center>

Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern

Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern
<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Meistgelesene Artikel

Einstige Versuchsbrennerei wird Studierendenzentrum

München/Freising – Knapp sechs Millionen Euro wurden gestern vom Freistaat für die Errichtung eines Studierendenzentrum am Campus Weihenstephan genehmigt. Das „StudiTUM“ …
Einstige Versuchsbrennerei wird Studierendenzentrum

Metzgermeister spricht Klartext: „Keller“-Geschäft bleibt trotz Wohnbau

Moosburg - Pläne über einen Wohnbau auf dem Areal der Metzgerei Keller haben für Verwirrung bei Kunden gesorgt. Der Eigentümer stellt nun einiges richtig.
Metzgermeister spricht Klartext: „Keller“-Geschäft bleibt trotz Wohnbau

Helfen wie St. Martin

Freising - Beim Martinszug in Freising kamen 1200 Euro für die Freisinger Tafel zusammen. Geld, das dringend benötigt wird.
Helfen wie St. Martin

Moosburg: Metzgerei-Laden bleibt, Lidl und Kaufland dürfen erweitern

Moosburg - Der Bauausschuss hat über die Erweiterung von Lidl und Kaufland in Moosburg entschieden - und einen Neubau auf dem Keller-Areal abgesegnet.
Moosburg: Metzgerei-Laden bleibt, Lidl und Kaufland dürfen erweitern

Kommentare