+
Ein unschlagbares Duo: Clara Eglhuber allein und mit ihrem Musiklehrer Rodolphe Haimann.

Kompositions-Förderpreis für Clara Eglhuber

Experimentierfreudiges Talent

Freising – Dass Clara Eglhuber ihr Violoncello beherrscht, hat sie in vielen Konzerten unter Beweis gestellt. Darüber hinaus ist die 14-jährige Schülerin des Camerloher-Gymnasiums auch eine sehr begabte Komponistin. Beim 31. Bundeswettbewerb „Jugend komponiert“ erhielt sie einen Förderpreis.

Der von der Jeunesses Musicales Deutschland veranstaltete Wettbewerb ist die höchste Auszeichnung für junge Komponierende in Deutschland. In mehreren Altersgruppen und Kategorien wurden heuer insgesamt 13 Bundespreise und 17 Förderpreise vergeben. Darunter auch die Freisingerin Clara Eglhuber, die bereits im Vorjahr zu den Preisträgerinnen zählte. Die 14-jährige Camerloher-Schülerinnen stammt aus einer bekannten Freisinger Musikerfamilie, ihr ist praktisch die Musik schon in die Wiege gelegt worden. Als Cellistin zählt hat sie ihr Können wiederholt unter Beweis gestellt und hat sich vor kurzem für den Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ qualifiziert. Im Wahlunterricht Komposition hat sie bei Musiklehrer Rodolphe Haimann in den letzten Jahren das Komponieren von Grund auf gelernt.

 Er ist auf die Erfolge seiner Schülerin sehr stolz. „Clara bringt viel Talent mit. Sie ist beim Komponieren sehr experimentierfreudig.“ Ihr Talent für das Komponieren hat Clara Eglhuber eher zufällig entdeckt. „Vor einigen Jahren habe ich auf einem Computer-Programm meiner Mutter etwas ausprobiert und dann für Geburtstage in meiner Familie kleinere Stücke komponiert“, berichtet die 14-jährige Preisträgerin. „Dann bin ich vor zweieinhalb Jahren in den Wahlunterricht zu Rodolphe Haimann gegangen, bei dem ich mich dann genauer mit dem Komponieren beschäftigt habe.“ Gewonnen hat Clara Eglhuber heuer mit ihrem Stück „Bewegung“. Stilistisch basiere es auf klassischer Musik, wie Clara Eglhuber zu verstehen gab, es sei aber schon auch sehr modern. „Es lässt sich keinem bestimmten Stil zuordnen.“ 

Die Preisträger beim Bundeswettbewerb „Jugend komponiert“ erhalten ein hochwertiges Stipendium. Sie dürfen auf Schloss Weikersheim an einer Kompositionswerksatt teilnehmen. „Ich durfte schon zweimal auf Schloss Weikersheim mit dabei sein“, so Clara Eglhuber. „Das war sehr schön. Ich habe dabei sehr viel gelernt.“ Bei so viel Talent ist für die 14-Jährige die Berufslaufbahn fast schon vorgezeichnet. „Momentan habe ich schon vor, nach dem Abitur irgendetwas mit Musik zu machen."

Auch interessant

<center>Flachmann mit Filzhülle, 180 ml</center>

Flachmann mit Filzhülle, 180 ml

Flachmann mit Filzhülle, 180 ml
<center>Memoboard "Kuh Elsa" magnetisch - weiß</center>

Memoboard "Kuh Elsa" magnetisch - weiß

Memoboard "Kuh Elsa" magnetisch - weiß
<center>Buben-Shirt "Rodler"</center>

Buben-Shirt "Rodler"

Buben-Shirt "Rodler"
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Meistgelesene Artikel

Max Maillinger gibt Führung des Arbeitskreises 55Plus ab

Langenbach - Eine Art Wachwechsel gab es am Samstag beim Seniorenadvent der Gemeinde und des Pfarrverbands Langenbach/Oberhummel: Dort wurde Max Maillinger, langjähriger …
Max Maillinger gibt Führung des Arbeitskreises 55Plus ab

Fein g’spuit, sauber g’sunga

Freising – Am Anfang stand der Schock. Doch obwohl am Vorabend die Reichersdorfer Sänger krankheitsbedingt absagen mussten, wurde das Alpenländische Adventssingen des …
Fein g’spuit, sauber g’sunga

Das Jahr der Baustellen

Freising – Bei der Neugestaltung der Freisinger Innenstadt geht es 2017 ans Eingemachte. Baustellen wird zuhauf geben. Ab März wird gleich an mehreren Stellen gewerkelt …
Das Jahr der Baustellen

Zweitägiger Budenzauber mit Fortsetzungsgarantie

Eching - „Wollen wir froh und munter sein?“, fragte Erzieherin Ingrid Lindbüchl die Kinder der Kita Regenbogen am Adventssamstag zum Start des Christkindlmarkts. Ein …
Zweitägiger Budenzauber mit Fortsetzungsgarantie

Kommentare