Wegen der Verzögerung der Arbeiten Am Wörth (unser Bild) wird in der Bahnhofstraße erst in der nächsten Woche gegraben.Lehmann

Großbaustelle bis Ende Oktober

Bahnhofstraße Freising wird zum Nadelöhr

Freising - Die Bahnhofstraße wird in den kommenden Wochen für den Umbau fit gemacht. Wenn die Arbeiter Am Wörth fertig sind, wird die Bahnhofstraße zu einer unechten Einbahnstraße, wie die Stadt mitteilt. Und es gibt keine Fußgängerzone am Wochenende mehr.

„Achtung, unbedingt die Beschilderung beachten!“ So warnt das Presseamt der Stadt Freising all diejenigen, die künftig die Bahnhofstraße benutzen wollen. Pressesprecherin Christl Steinhart warnt zu Recht: Denn die Straße wird ab nächster Woche zur Großbaustelle. Zwar wollte man schon Anfang dieser Woche starten, aber es gab Verzögerungen an der Baustelle Am Wörth, wo gerade die Leitungen im Untergrund erneuert werden. Bis Ende Oktober wird das auch in der Bahnhofstraße geschehen. Wenn gegraben wird, wird die Obere Hauptstraße zu einer unechten Einbahnstraße (siehe letzter Absatz) in Fahrtrichtung stadtauswärts, also in Richtung Karlwirt-Kreuzung. 

Das heißt: Der gesamte Liefer- und Kundenverkehr für die Geschäfte an der Oberen Hauptstraße bleibt jederzeit möglich. Die Anfahrt muss über die Untere Hauptstraße via Amtsgerichtsgasse erfolgen. Für Fußgänger und damit die Erreichbarkeit der Geschäfte ergeben sich allerdings keinerlei Änderungen oder Einschränkungen. Radfahrer mit Fahrtrichtung stadteinwärts werden gebeten, zu schieben. Und auch die Bahnhofstraße kann weiterhin per pedes passiert werden. Alle anliegenden Geschäfte bleiben sind erreichbar. 

Eine weitere Änderung: In den kommenden Wochen gibt es in der Altstadt am Samstag keine Fußgängerzone“– will heißen: Um die Anfahrt in der Oberen Hauptstraße auch während der beiden Wochenmärkte zu gewährleisten, bleibt die Durchfahrt für den Lieferverkehr während der Bauzeit in der Bahnhofstraße ausnahmsweise auch samstags möglich. In der Bahnhofstraße müssen Gas- und Wasserleitungen umgebaut werden. Weitere Sparten werden etwa einen Meter unter dem Moosachbett mit sogenannten „Spülbohrungen“ unter den beiden Moosachbrücken durchs Erdreich geschossen. 

Die Bahnhofstraße muss während der Arbeiten ab Einmündung Obere Hauptstraße (Schiedereck) bis zur Einfahrt des Parkhauses Am Wörth voll gesperrt werden. Die Zufahrt zum Parkhaus Am Wörth ist während des gesamten Zeitraums der Bauarbeiten nur über Otto- und Münchner Straße (Bahnhofseite) möglich.

Gut zu wissen: Unechte Einbahnstraßen verbieten zwar die Einfahrt auf einer Seite, dürfen aber in beiden Richtungen befahren werden.

Wolfgang Schnetz

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Typisierung für Regina Hudler: Fast 1000 Moosburger wollen Leben retten

Moosburg - Das Schicksal von Regina Hudler hat sich herumgesprochen – und große Solidarität in der Bevölkerung ausgelöst: Beinahe 1000 Menschen kamen zur Typisierung in …
Typisierung für Regina Hudler: Fast 1000 Moosburger wollen Leben retten

Fröhlicher Martinihoagart füllt die Kasse der Nachbarschaftshilfe

Hohenkammer – Zum „Martinihoagart“, einer Benefizveranstaltung zugunsten der Nachbarschaftshilfe Hohenkammer, lud jetzt deren Vorsitzende Brigitte Geisenhofer ein.
Fröhlicher Martinihoagart füllt die Kasse der Nachbarschaftshilfe

Zurück in bekannten Gefilden

Zolling – Monatelang hat sich die Gemeinde Zolling um eine Asylsozialarbeiterin für die Flüchtlingsunterkunft in der Gemeinde bemüht. Mit Erfolg: Zum 1. Januar wird …
Zurück in bekannten Gefilden

Nahe Langenbach: 800 Tonnen Steine für die Fische in der Amper

Oftlfing – An der Amper bei Oftlfing (Gemeinde Langenbach) soll die Sohlrampe umgestaltet werden: Die jetzige Rampe ist zu steil und deshalb nicht ausreichend …
Nahe Langenbach: 800 Tonnen Steine für die Fische in der Amper

Kommentare