+
Ins Goldene Buch der Stadt Freising trug sich Staatsministerin Emilia Müller ein, flankiert von OB Tobias Eschenbacher (l.) und Stiftungsvorstand Florian Herrmann.

Minister-Lob für Freisinger Bürgerstiftung

„Eine echte Mitmachstiftung“

Freising - Die Bürgerstiftung Freising hat Lob von höchster Stelle erfahren. Beim traditionellen Herbstempfang im Rathaus lobte die Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Emilia Müller: „Sie helfen wo es Not tut. Sie stehen für den Zusammenhalt.“

Freising– Dass die Bürgerstiftung gute Arbeit leistet, das steht laut Müller außer Frage. Und dass man es geschafft habe, das Grundkapital in sieben Jahren praktisch zu vervierfachen, bezeichnete die Staatsministerin beim Herbstempfang im großen Sitzungssaal als ganz besondere Leistung. Aktuell beträgt es über 230 000 Euro, wie der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Florian Herrmann, erklärte. Gut 30 Stifter nahmen an dem Festakt teil, der von Einlagen der Musikschule Freising begleitet war. Gastgeber OB Tobias Eschenbacher wertete den Erfolg der Bürgerstiftung als Beweis dafür, dass die Menschen in Freising bereit seien, sich „für das gesellschaftliche Zusammenleben einzusetzen“. Die finanziellen Mittel die sich aus dem Engagement der Bürgerstiftung ergeben, würden dazu verwandt, „gute Projekte zu unterstützen“. Der OB verwies dabei auf eine Liste von gut zwanzig Geldspenden, die im Rechenschaftsbericht der Bürgerstiftung aufgeführt sind - etwa an den Verein Mibikids. Dass es derzeit sehr schwer sei für Bürgerstiftungen, Geld aus dem Kapital zu schöpfen, das machte Müller an der „Nullzinspolitik“ fest. Unabhängig davon sei es der Bürgerstiftung Freising gelungen, viele Fördervereine, Schulen und Privatinitiativen zu unterstützen. Müller sprach von „einer echten Mitmachstiftung“, die lokale gute Zwecke fördere. „Ein gewaltiger Kraftakt“ lobte Müller angesichts der Tatsache, dass die Bürgerstiftung bisher bereits 45 000 Euro ausgeben konnte.

Was die Flüchtlingsproblematik betreffe, habe Bayern hervorragende Arbeit geleistet, sagte Müller. Das hatte auch Florian Herrmann in seiner Begrüßungsrede betont. Beide hoben die Leistungen der Helferkreise und all derer hervor, die dazu beigetragen hätten den Ansturm von über einer Million Menschen zu bewältigen.

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Ohrringe Strass-Edelweiß (Ohrhänger)</center>

Ohrringe Strass-Edelweiß (Ohrhänger)

Ohrringe Strass-Edelweiß (Ohrhänger)
<center>Kunstdruck-Edition „Heimische Region“ (Bilder)</center>

Kunstdruck-Edition „Heimische Region“ (Bilder)

Kunstdruck-Edition „Heimische Region“ (Bilder)

Meistgelesene Artikel

Max Maillinger gibt Führung des Arbeitskreises 55Plus ab

Langenbach - Eine Art Wachwechsel gab es am Samstag beim Seniorenadvent der Gemeinde und des Pfarrverbands Langenbach/Oberhummel: Dort wurde Max Maillinger, langjähriger …
Max Maillinger gibt Führung des Arbeitskreises 55Plus ab

Fein g’spuit, sauber g’sunga

Freising – Am Anfang stand der Schock. Doch obwohl am Vorabend die Reichersdorfer Sänger krankheitsbedingt absagen mussten, wurde das Alpenländische Adventssingen des …
Fein g’spuit, sauber g’sunga

Das Jahr der Baustellen

Freising – Bei der Neugestaltung der Freisinger Innenstadt geht es 2017 ans Eingemachte. Baustellen wird zuhauf geben. Ab März wird gleich an mehreren Stellen gewerkelt …
Das Jahr der Baustellen

Zweitägiger Budenzauber mit Fortsetzungsgarantie

Eching - „Wollen wir froh und munter sein?“, fragte Erzieherin Ingrid Lindbüchl die Kinder der Kita Regenbogen am Adventssamstag zum Start des Christkindlmarkts. Ein …
Zweitägiger Budenzauber mit Fortsetzungsgarantie

Kommentare