Unerkannt entkamen die Täter, die mit brachialer Gewalt vorgingen. dpa

Zweimal hintereinander

Einbrüche mit brachialer Gewalt

Freising - Zwei Geschäftseinbrüche beschäftigen die Polizei. Vermutlich schlugen die gleichen Täter zu. Die Einbrecher gingen mit brachialer Gewalt zu Werke.

In der Nacht von Freitag auf Samstag zwischen Mitternacht und 5:30 Uhr schlugen unbekannte Täter an der verdeckt liegenden Rückseite des Real-Marktes in der Gutenbergstraße eine Scheibe ein. Nachdem sie so in das Gebäude gelangt waren, schlugen sie laut Polizei mit brachialer Gewalt eine Zwischenwand ein. Dadurch konnte sie in den dortigen Kiosk eindringen. Dort entwendeten die Einbrecher zwei kleine Stahltresore, Zigaretten und Bargeld. Der Wert der Beute und der angerichtete Schaden liegt bei jeweils 4000 Euro.  Vermutlich die gleichen Täter brachen in dieser Nacht auch in den gegenüberliegenden Getränkemarkt in der Angerstraße ein. Hier gingen sie laut Polizeibericht „ebenso brachial“ vor. Zunächst brachen sie ein massives Fenstergitter an der Gebäuderückseite heraus, anschließend schlugen sie die Fensterscheibe ein und stiegen in den Getränkemarkt ein. Hier entwendeten sie verschiedene Spirituosen und Zigaretten im Wert von etwa 300 Euro. Der angerichtete Schaden liegt bei 2.500 Euro. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bei der PI Freising unter Tel. (0 81 61) 5 30 50.

ft

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Meistgelesene Artikel

Einstige Versuchsbrennerei wird Studierendenzentrum

München/Freising – Knapp sechs Millionen Euro wurden gestern vom Freistaat für die Errichtung eines Studierendenzentrum am Campus Weihenstephan genehmigt. Das „StudiTUM“ …
Einstige Versuchsbrennerei wird Studierendenzentrum

Metzgermeister spricht Klartext: „Keller“-Geschäft bleibt trotz Wohnbau

Moosburg - Pläne über einen Wohnbau auf dem Areal der Metzgerei Keller haben für Verwirrung bei Kunden gesorgt. Der Eigentümer stellt nun einiges richtig.
Metzgermeister spricht Klartext: „Keller“-Geschäft bleibt trotz Wohnbau

Helfen wie St. Martin

Freising - Beim Martinszug in Freising kamen 1200 Euro für die Freisinger Tafel zusammen. Geld, das dringend benötigt wird.
Helfen wie St. Martin

Moosburg: Metzgerei-Laden bleibt, Lidl und Kaufland dürfen erweitern

Moosburg - Der Bauausschuss hat über die Erweiterung von Lidl und Kaufland in Moosburg entschieden - und einen Neubau auf dem Keller-Areal abgesegnet.
Moosburg: Metzgerei-Laden bleibt, Lidl und Kaufland dürfen erweitern

Kommentare