+
Zu einem Schauplatz dramatischer Szenen wurde die Asylbewerberunterkunft an der Wippenauser Straße in Freising am vergangenen Donnerstag.

Beherzter Helfer

Notfall in Freisinger Unterkunft: Asylbewerber ringt mit dem Tod

Freising - Mit großer Geistesgegenwart hat ein Mitarbeiter des Landratsamts auf einen Notfall in einer Asylbewerberunterkunft in Freising reagiert. Er kam einem Mann zu Hilfe, der bewusstlos neben dem Bett lag.

Normalerweise beginnt Hans-Georg Stehls Arbeitstag in der Asylbewerberunterkunft an der Wippenhauser Straße in Freising um 7.30 Uhr mit Routinetätigkeiten. Seit Februar 2016 wird der 59-Jährige als sogenannter „Kümmerer“ vom Landratsamt in der Asylbewerberunterkunft eingesetzt, in der rund 470 Flüchtlinge leben. In der Regel findet als erstes ein Übergabegespräch zwischen Stehl und dem Sicherheitsdienst statt, dann beginnen die Vorbereitungen für den anstehenden Tag. Am vergangenen Donnerstag aber war nichts wie sonst.

Helfer in höchster Not: Hans-Georg Stehl ist als „Kümmerer“ tätig.

Wie Eva Dörpinghaus, Sprecherin des Landratsamtes, gestern berichtete, machten aufgeregte Bewohner der Unterkunft Stehl auf einen Notfall aufmerksam. Ein Mann sei in sehr schlechter Verfassung, er möge ihn sich bitte ansehen. Geistesgegenwärtig zog der 59-Jährige Einweghandschuhe an und ging sofort mit in das Zimmer des Betroffenen. Der junge Mann, unauffällig und stets nett, lag bewusstlos auf dem Boden vor seinem Bett, der Puls war sehr schwach.

Stehl setzte sofort einen telefonischen Notruf ab und beförderte den jungen Mann in die stabile Seitenlage. Kurz danach hörte dieser zu atmen auf. Wie beim ersten Gespräch verabredet, rief der 59-Jährige erneut die Leitstelle an und ließ sich Anweisungen zur Wiederbelebung geben. Der „Kümmerer“ behandelte den Mann mit Herzdruckmassage, bis Notarzt und Sanitäter herbeigeeilt waren. Denen gelang es, den Mann dank Elektroschocks wiederzubeleben. Er wurde ins Klinikum Freising gebracht. Sein Zustand ist immer noch kritisch.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?</center>

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Meistgelesene Artikel

Einstige Versuchsbrennerei wird Studierendenzentrum

München/Freising – Knapp sechs Millionen Euro wurden gestern vom Freistaat für die Errichtung eines Studierendenzentrum am Campus Weihenstephan genehmigt. Das „StudiTUM“ …
Einstige Versuchsbrennerei wird Studierendenzentrum

Metzgermeister spricht Klartext: „Keller“-Geschäft bleibt trotz Wohnbau

Moosburg - Pläne über einen Wohnbau auf dem Areal der Metzgerei Keller haben für Verwirrung bei Kunden gesorgt. Der Eigentümer stellt nun einiges richtig.
Metzgermeister spricht Klartext: „Keller“-Geschäft bleibt trotz Wohnbau

Helfen wie St. Martin

Freising - Beim Martinszug in Freising kamen 1200 Euro für die Freisinger Tafel zusammen. Geld, das dringend benötigt wird.
Helfen wie St. Martin

Moosburg: Metzgerei-Laden bleibt, Lidl und Kaufland dürfen erweitern

Moosburg - Der Bauausschuss hat über die Erweiterung von Lidl und Kaufland in Moosburg entschieden - und einen Neubau auf dem Keller-Areal abgesegnet.
Moosburg: Metzgerei-Laden bleibt, Lidl und Kaufland dürfen erweitern

Kommentare