Schwefelgeruch: Feuerwehreinsatz an der Universität

Freising - Alarm bei der Werksfeuerwehr Weihenstephan: Gegen 15.30 Uhr ging die Mitteilung ein, dass es im IGZW verdächtig roch. Die Feuerwehr rückte aus - und konnte bis zum Abend keine Spuren finden.

Ein Mitarbeiter des Internationalen Getränkewissenschaftlichen Zentrums Weihenstephan (IGZW) stellte am Mittag einen merkwürdigen Geruch fest. Er alarmierte die Betriebstechnik. Nachdem diese nicht fündig wurde, brachte man zur Sicherheit die Werksfeuerwehr mit ins Spiel. 

Vorsorglich wurde das Gebäude daraufhin evakuiert - allerdings konnten danach keine Spuren gefunden werden. Es wird vermutet, dass jemand eine Flüssigkeit weggekippt hat, diese dann im Kanal reagiert hat und so der Geruch entstand. Ein endgültiges Ergebnis wird erst am Dienstag zu erfahren sein.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini
<center>Bayerische Hausberge</center>

Bayerische Hausberge

Bayerische Hausberge
<center>Münchner Kalenderblätter</center>

Münchner Kalenderblätter

Münchner Kalenderblätter

Meistgelesene Artikel

Frederike Fell (15) klettert in die Weltspitze

Freising - Riesen-Erfolg für Frederike Fell vom DAV Freising: Die 15-jährige Marzlingerin hat bei den Jugendweltmeisterschaften in China mit einem hervorragenden …
Frederike Fell (15) klettert in die Weltspitze

Einstige Versuchsbrennerei wird Studierendenzentrum

München/Freising – Knapp sechs Millionen Euro wurden gestern vom Freistaat für die Errichtung eines Studierendenzentrum am Campus Weihenstephan genehmigt. Das „StudiTUM“ …
Einstige Versuchsbrennerei wird Studierendenzentrum

Metzgermeister spricht Klartext: „Keller“-Geschäft bleibt trotz Wohnbau

Moosburg - Pläne über einen Wohnbau auf dem Areal der Metzgerei Keller haben für Verwirrung bei Kunden gesorgt. Der Eigentümer stellt nun einiges richtig.
Metzgermeister spricht Klartext: „Keller“-Geschäft bleibt trotz Wohnbau

Helfen wie St. Martin

Freising - Beim Martinszug in Freising kamen 1200 Euro für die Freisinger Tafel zusammen. Geld, das dringend benötigt wird.
Helfen wie St. Martin

Kommentare