+
Beim Neustart der Aktion „Gummiclowns für KlinikClowns“ trafen sich im Rewe-Markt in den Schlüter-Hallen: Andreas Wenzel (Marktleiter), Elisabeth Makepeace (Vorsitzende KlinikClowns Bayern), KlinikClownin „Dr. Bonbon“ und Predrag Stanisic (Rewe-Markt-Inhaber, v. l.).

Fruchtgummi-Verkauf bei REWE

Riesenspende für die Clowns

Freising - Helfen und Naschen: Unter diesem Motto unterstützt Rewe die Klinikclowns mit dem Verkauf spezieller Fruchtgummis, der „Gummiclowns“. Jetzt wurde die diesjährige Aktion den Schlüter-Hallen gestartet.

Rewe-Süd engagiert sich seit 2014 mit dieser kreativen Aktion für Clownsbesuche bei kranken und pflegebedürftigen Menschen. Beim Verkauf eines Päckchens der „Gummiclowns“ kommen 30 Cent dem Verein KlinikClowns Bayern zu Gute. 

Allein im Jahr 2015 wurden fast 200 000 Päckchen der Fruchtgummis im Clownsdesign verkauft, zu dem gab es weitere Benefizaktionen für das Sozialprojekt. So kamen stolze 65 000 Euro zusammen. Pünktlich zum Schulbeginn wurde die dritte Auflage der „Gummiclowns“ ausgeliefert – nun auch in den Rewe-Markt in den Freisinger Schlüterhallen. Jetzt können auch die Domstädter wieder Naschen mit der Hilfe für Kranke und Pflegebedürftige verbinden.

Das Engagement von Rewe-Süd macht es durch diese Aktion auch künftig möglich, dass die Klinikclowns viele Besuchstage in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen realisieren können. Regelmäßige „Visiten“ der Klinikclowns finden derzeit in 82 bayerischen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen statt und werden durch Spenden finanziert.

 Die Proficlowns des gemeinnützigen Vereins, die seit 18 Jahren im Einsatz sind, bringen Spaß und Fröhlichkeit zu den Menschen, die es gerade besonders brauchen, und sorgen mit Humor und sensiblem Einfühlungsvermögen für Entspannung und neue Energie bei jungen und älteren Patienten und pflegebedürftigen Senioren.

Auch interessant

<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern
<center>Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?</center>

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?
<center>Münchner Kalenderblätter</center>

Münchner Kalenderblätter

Münchner Kalenderblätter
<center>Entdecke Oberbayern!</center>

Entdecke Oberbayern!

Entdecke Oberbayern!

Meistgelesene Artikel

Einstige Versuchsbrennerei wird Studierendenzentrum

München/Freising – Knapp sechs Millionen Euro wurden gestern vom Freistaat für die Errichtung eines Studierendenzentrum am Campus Weihenstephan genehmigt. Das „StudiTUM“ …
Einstige Versuchsbrennerei wird Studierendenzentrum

Metzgermeister spricht Klartext: „Keller“-Geschäft bleibt trotz Wohnbau

Moosburg - Pläne über einen Wohnbau auf dem Areal der Metzgerei Keller haben für Verwirrung bei Kunden gesorgt. Der Eigentümer stellt nun einiges richtig.
Metzgermeister spricht Klartext: „Keller“-Geschäft bleibt trotz Wohnbau

Helfen wie St. Martin

Freising - Beim Martinszug in Freising kamen 1200 Euro für die Freisinger Tafel zusammen. Geld, das dringend benötigt wird.
Helfen wie St. Martin

Moosburg: Metzgerei-Laden bleibt, Lidl und Kaufland dürfen erweitern

Moosburg - Der Bauausschuss hat über die Erweiterung von Lidl und Kaufland in Moosburg entschieden - und einen Neubau auf dem Keller-Areal abgesegnet.
Moosburg: Metzgerei-Laden bleibt, Lidl und Kaufland dürfen erweitern

Kommentare