Jetzt anmelden!

Teilnehmer für Ernährungsstudie gesucht

Freising – Freising wird zu einem zentralen Forschungsstandort, was gesunde Ernährung betrifft. Und 400 Freisinger können dabei helfen, gesündere Lebensmittel wie auch Fertigprodukte zu entwickeln, die sich an den Bedürfnissen verschiedener Altersgruppen orientieren.

Die TU München-Weihenstephan hatte sich bei der Vergabe um die Führungsrolle bei dem Forschungsverbund „Enable“ gegen große Konkurrenz durchgesetzt. Das Cluster wird vom Bundesforschungsministerium mit fast 5,8 Millionen Euro gefördert. Die Forscher haben das Ziel, das Risiko von Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen zu minimieren. All diese modernen Volkskrankheiten haben eine Gemeinsamkeit: Sie ließen sich vermeiden, wenn die Menschen sich gesünder ernähren würden. „Eine Lebensstiländerung hilft, diese Erkrankungen zu verhindern“, betont Professor Hans Hauner, der Leiter des Lehrstuhls für Ernährungsmedizin an der TUM und Sprecher des Clusters. Prävention und Informationen zur gesundheitsförderlichen Lebensmittelauswahl seien daher von großer Bedeutung und besser als eine spätere Therapie. 

Ab März können über 400 Menschen aus dem Raum Freising bei der Studie mitmachen. Gesucht werden Kinder von 3 bis 5 Jahren, Erwachsene im Alter von 18 bis 25 und 40 bis 65 Jahren sowie Senioren zwischen 75 und 85 Jahren. Sie sollen Auskünfte über ihr Essverhalten geben und den Wissenschaftlern dabei Aufschlüsse über mehrere Fragen geben. Welche Lebensmittel werden in welcher Altersstufe bevorzugt? Wie kann eine gesunde Ernährung den Bedürfnissen unserer Zeit gerecht werden? Haben moderne Medien einen Einfluss auf die Ernährung vor allem junger Verbraucher? Enable-Geschäftsführerin Dr. Kerstin Dressel verspricht: „Die Teilnehmer werden viel über sich selbst erfahren."

Gut zu wissen:

Weitere Infos gibt es unter Tel. (0 81 61) 71 23 95, per Fax, 71 23 99, oder via E-Mail an enable-studieninfo@wzw.tum.de.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Fröhlicher Martinihoagart füllt die Kasse der Nachbarschaftshilfe

Hohenkammer – Zum „Martinihoagart“, einer Benefizveranstaltung zugunsten der Nachbarschaftshilfe Hohenkammer, lud jetzt deren Vorsitzende Brigitte Geisenhofer ein.
Fröhlicher Martinihoagart füllt die Kasse der Nachbarschaftshilfe

Zurück in bekannten Gefilden

Zolling – Monatelang hat sich die Gemeinde Zolling um eine Asylsozialarbeiterin für die Flüchtlingsunterkunft in der Gemeinde bemüht. Mit Erfolg: Zum 1. Januar wird …
Zurück in bekannten Gefilden

Nahe Langenbach: 800 Tonnen Steine für die Fische in der Amper

Oftlfing – An der Amper bei Oftlfing (Gemeinde Langenbach) soll die Sohlrampe umgestaltet werden: Die jetzige Rampe ist zu steil und deshalb nicht ausreichend …
Nahe Langenbach: 800 Tonnen Steine für die Fische in der Amper

Wer darf zuerst nach Hause? Schlägerei um Taxifahrt vor Freisinger Disco

Freising - Alle drei wollten am frühen Samstagmorgen von einer Freisinger Diskothek nach Hause – das endete in einem handfesten Streit.
Wer darf zuerst nach Hause? Schlägerei um Taxifahrt vor Freisinger Disco

Kommentare