+
Der Fasching kann kommen: Isabella I. und Josef II.

Proklamation in Fahrenzhausen

Ein kleines und ein großes Prinzenpaar

Fahrenzhausen - Sie sind sozusagen der Hauptgang im schmackhaften Menü der Saison 2016/2017 des Faschingsvereins Kammerberg-Fahrenzhausen: Am Freitag wurden Josef II. und Isabella I. als angehende Machthaber proklamiert – in einer Kochshow á la Alfons Schuhbeck.

Wie so oft in der Faschingshochburg des Ampertals sind auch in diesem Fasching die neuen Regenten in Fahrenzhausen ein „G’wachs“ aus den eigenen Reihen: Josef Schäffler, genannt Josef II., und Isabella Hagn, genannt Isabella I., sind dem Faschingsverein schon seit einigen Jahren verbunden. Nach elf Jahren als Elferrat beziehungsweise nach drei Jahren in der Garde besteigt das Duo, das seit dreieinhalb Jahren auch privat ein Paar ist, nun den Herrscherthron in Fahrenzhausen. Und weil der 28-jährige Prinz und seine 26-jährige charmante Prinzessin aus Kammerberg beziehungsweise Weng stammen, bleibt das Machtzentrum von Fahrenzhausen dann auch nach der Inthronisation am 6. Januar 2017 im Gemeindegebiet.

Wie immer bei der Proklamation in Fahrenzhausen präsentierten sich am Freitag nicht nur die Kinder-, Teenie- und die große Garde, sondern wurde die Prinzenpaarvorstellung in eine kleine Show verpackt: Dieses Mal war es eine Art Kochshow, bei der die Gardemädel und Glitzerburschen einzeln in den Saal kamen und diverse „Zutaten“ mitbrachten, die Rückschlüsse auf das Menü des Abends, also auf das Prinzenpaar, zuließen. Das zog dann unter dem Jubel des närrischen Volkes in die Halle ein. Bis zum Faschingsdienstag werden nun also Josef II. und Isabella I. ihre Hobbys Skifahren, Fußball und Feuerwehr beziehungsweise Skifahren, Kochen und Reisen durch das Hobby „Prinzenpaar“ ersetzen. Immerhin trainieren die beiden schon seit September für den Walzer und den großen Showteil.

Und weil Kammerberg-Fahrenzhausen eine Faschingshochburg ist, konnte man beim „Auf geht’s“-Ball am Freitag mit der Band Chickeria auch wieder stolz ein Kinderprinzenpaar präsentieren: Benjamin Kovacs (Jahrgang 2005) und Vivian Schnell (Jahrgang 2004) sind ebenfalls Eigengewächse des Faschingsvereins: Beide kommen aus Kammerberg, Benjamin ist seit vergangenem Jahr Glitzerbursche in der Kindergarde, Vivian tanzt sogar schon seit sechs Jahren in der Kindergarde. Hobbys? Fußball und Schlagzeug bei Benjamin, der die sechste Klasse der Realschule in Markt Indersorf besucht, Tanzen, Reiten und Gitarrespielen bei Vivian, die in die siebte Klasse des Dom-Gymnasiums Freising geht. Am 6. Januar sieht man sich wieder. 

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Kommentare