Täter ist bewaffnet

Sparkasse Fahrenzhausen überfallen - Täterbeschreibung und Bilder veröffentlicht

Fahrenzhausen - Gegen 11.15 Uhr wurde die Geschäftsstelle der Sparkasse Fahrenzhausen überfallen. Der bewaffnete Täter ist flüchtig.

Es ist 11.30 Uhr: Ein maskierter Mann kommt in die Sparkassen-Filiale in Fahrenzhausen an der Hauptstraße – mit gezückter Waffe. Er will Bares. Eine Bankangestellte händigt ihm das Geld aus. Mit mehreren tausend Euro in der Tasche, er hatte einen Beutel mitgebracht, ergreift er sofort die Flucht – allerdings nicht mit einem Wagen. Zu Fuß verlässt er den Tatort in Richtung Sonnenstraße. Wenige Minuten später ist die Polizei alarmiert und rückt an. Da ist der Täter aber schon über alle Berge. Die Polizei fahndet mit mehreren Einheiten nach ihm.

Der Täter diesmal war nicht verkleidet – allerdings mit einer Sturmhaube maskiert. Doch nicht nur das macht ihn schwer erkennbar: Zeugen wird es wohl nicht viele geben – außer der Bankangestellten und dem Täter war zu dem Zeitpunkt niemand in der Filiale. Die Fahndung verlief bis zum Redaktionsschluss erfolglos.

Bilder vom Tatort

Überfall in Fahrenzhausen: Bilder vom Tatort

Vor rund anderthalb Jahren wurde dieselbe Geschäftsstelle ebenfalls Opfer eines Überfalls - damals war ein bewaffneter Cowboy der Täter. 

Täterbeschreibung

Der Täter war zirka 1.75 Meter groß, im Alter von 20 bis 30 Jahren. Er hatte eine schwarze Jacke und blaue Jeans an, außerdem trug er eine schwarze Sturmhaube. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Erding unter Tel. (0 81 22) 96 80 entgegen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Münchner Kalenderblätter</center>

Münchner Kalenderblätter

Münchner Kalenderblätter
<center>Entdecke Oberbayern!</center>

Entdecke Oberbayern!

Entdecke Oberbayern!
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini

Kommentare