Innenstadt-Neugestaltung

Grünes Licht trotz Kostenanstieg

Freising - Der Stadtrat hat’s am Donnerstag endgültig abgesegnet: Nachdem der Planungsausschuss am Mittwoch für die nächsten beiden Bauabschnitte zur Neugestaltung der Innenstadt bereits Grünes Licht gegeben hatte (wir haben berichtet), hat der Gesamtstadtrat nun diesen Beschluss nun bestätigt.

Demnach werden die General-von-Nagel-Straße samt eines Teils der Unteren Hauptstraße (BA 1.1) und die Weizengasse (BA 7.3) im kommenden Jahr höhengleich mit einem Granitpflaster ausgestattet. Keine Diskussion gab es in der Stadtratssitzung am Donnerstag über die Kosten, die sich von 2,4 Millionen Euro Baukosten (nach der Kostenschätzung) jetzt auf 3,9 Millionen Euro Gesamtkosten (nach der neuen Kostenberechnung) erhöhen. Die Durchführung der Umgestaltung in diesen beiden Bereichen wurde für das kommende Jahr beschlossen – mit der Gegenstimme von Anna Maria Sahlmüller (FDP).

zz

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freising: Startschuss für neuen, bezahlbaren Wohnraum

Freising – „Es ist unsere soziale Verantwortung, in den Wohnungsmarkt einzugreifen, damit jeder eine Chance hat“, sagte OB Tobias Eschenbacher am Freitag beim …
Freising: Startschuss für neuen, bezahlbaren Wohnraum

Lob, Dank und eine dicke Prämie

Freising - Sie sind überaus gefragt und überaus glücklich: 17 Erzieherinnen und ein Erzieher, allesamt künftige Führungskräfte, wurden am Donnerstagnachmittag an der …
Lob, Dank und eine dicke Prämie

Traktor steht auf einmal senkrecht - Unfall verursacht 160.000 Euro Schaden

Fahrenzhausen/Jarzt - Ein schadensträchtiger Unfall ereignete sich am Mittwoch gegen 10.15 Uhr auf der Lindenstraße in Jarzt. Die Folge: 160.000 Euro Schaden.
Traktor steht auf einmal senkrecht - Unfall verursacht 160.000 Euro Schaden

Freising: Wie schaut das Kino nun aus?

Freising - Vor den Toren der Stadt entsteht gerade ein großes Fachmarktzentrum. Herzstück: Das neue Kino. Wie es einmal aussehen wird, weiß man selbst im Freisinger …
Freising: Wie schaut das Kino nun aus?

Kommentare