+
Symbolbild

Supermarkt entschuldigt sich

Im Rewe: Blinder muss Hund draußen lassen

Freising - In einem Rewe-Einkaufsmarkt in Freising wurde einem jungen Mann verboten, mit seinem Blindenhund in den Laden zu gehen.

Eine Verkäuferin kam auf den blinden Mann zu und sagte: „Der Hund muss raus.“ Der sehbehinderte Mann musste darauf trotz Diskussionen seinen Hund draußen anbinden und alleine seinen Weg durch die Supermarkt-Gänge finden.

Auf Nachfrage unserer Zeitung entschuldigte sich ein Sprecher von Rewe für den Vorfall. Natürlich könnten Sehbehinderte jederzeit mit ihren Blindenhunden die Märkte betreten und einkaufen. Die Mitarbeiter seien sogar „ausdrücklich angehalten“, dies zu ermöglichen, sagte der Sprecher. „Offensichtlich handelt es sich hier um einen bedauerlichen Einzelfall. Wir werden unsere Mitarbeiter in dem betreffenden Markt noch einmal für dieses Thema sensibilisieren.“  

20 kuriose Tier-Urteile

20 kuriose Tier-Urteile

mlt

Auch interessant

Kinder-Trachten-Kniebundhose braun

Kinder-Trachten-Kniebundhose braun

Kinder-Trachten-Kniebundhose braun
Kinder-Trachtenhemd rotweiß-kariert

Kinder-Trachtenhemd rotweiß-kariert

Kinder-Trachtenhemd rotweiß-kariert
Kurze Trachtenlederhose braun

Kurze Trachtenlederhose braun

Kurze Trachtenlederhose braun
Dirndl "Apia"

Dirndl "Apia"

Dirndl "Apia"

Meistgelesene Artikel

„Ein wichtiger Schritt in Richtung Energiewende“

Freising: „Wenn beide das gleiche Ziel haben, dann kommt was Gutes dabei heraus.“ So nahm Landrat Josef Hauner gestern die neue E-Auto-Ladesäule am Landratsamt in …
„Ein wichtiger Schritt in Richtung Energiewende“

„Eine General-Absage gibt es nicht“

Freising - Wegen Sicherheitsbedenken haben bereits zwei Vereine ihre Teilnahme am Trachtenumzug zum Oktoberfest abgesagt. Bei den Landkreisgruppen, die dabei sind, wurde …
„Eine General-Absage gibt es nicht“

Bank dreht 82-Jähriger Lebensversicherung an: Erspartes weg

München - Eigentlich wollte Else Reindel nur ein Konto eröffnen. Doch stattdessen drehte ihr die Bank eine Sofortrente an. Nun kommt die Seniorin nicht mehr an ihr …
Bank dreht 82-Jähriger Lebensversicherung an: Erspartes weg

Caritas-Schuldnerberater: "Im Prinzip kann es jeden treffen"

Freising - Eine zu eng gestrickte Monatskalkulation, ein Schicksalsschlag oder der eine Kredit zu viel: Es gibt viele Wege, die schnell in die Verschuldung hineinführen …
Caritas-Schuldnerberater: "Im Prinzip kann es jeden treffen"

Kommentare