An dieser Stelle - im Breitholz - wurde das vermeintliche Ufo gesichtet.

Hubschrauberstaffel im Einsatz

Ufo irdischen Ursprungs bei Fahrenzhausen abgestürzt

Fahrenzhausen - Was zunächst als Ufo (unbekanntes Flugobjekt) gemeldet wurde, stellte sich im Endeffekt als sehr irdisch heraus - trotzdem war die Hubschrauberstaffel der bayerischen Polizei im Einsatz.

Nicht einzuordnen war zunächst die Mitteilung eines besorgten Bürgers, welcher am Freitagnachmittag über dem Waldstück „Breitholz“ südlich von Fahrenzhausen den Absturz eines unbekannten Flugobjektes beobachtet hatte. Aufgrund der Schilderungen des Zeugen war zu befürchten, dass es sich um einen Gleitschirm oder Fallschirm und somit um einen Flugunfall handeln könnte. Eine Absuche des Gebiets durch Polizeistreifen brachte zunächst keine weiteren Erkenntnisse. Gleiches galt für Nachfragen bei Flugplätzen, wo ebenfalls keine relevanten Beobachtungen gemacht worden waren. 

Um sicher auszuschließen, dass sich Menschenleben in Gefahr befinden, war bereits die Hubschrauberstaffel der bayerischen Polizei alarmiert worden. Die Besatzung des eingesetzten Hubschraubers konnte schließlich zur Erleichterung aller Einsatzkräfte melden, dass es sich um ein großes Stück dünnes Gewebe handelt, welches in der Landwirtschaft zum Pflanzenschutz und zur Ernteverfrühung eingesetzt wird. Es war vermutlich durch eine Windhosen vom Feld geweht und in die Atmosphäre getragen worden. Nachdem es im Wald abgestürzt und in einer Höhe von zehn Metern in den Baumwipfeln hängen geblieben war, konnte es selbst durch die Feuerwehr nicht mehr geborgen werden. Das Ufo hatte sich also als sehr irdischen Ursprungs entpuppt.

Auch interessant

<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini
<center>Fächer "Liebestaumel"</center>

Fächer "Liebestaumel"

Fächer "Liebestaumel"
<center>Münchner Kalenderblätter</center>

Münchner Kalenderblätter

Münchner Kalenderblätter

Meistgelesene Artikel

Das Norovirus schleicht sich an

Landkreis – 50 Fälle von Norovirus legten in Ingolstadt das Klinikum lahm. In Erding fiel an einer Schule der Unterricht aus – aufgrund einer Welle grippaler Infekte. …
Das Norovirus schleicht sich an

Schon wieder brennen Autos in Freising: Polizei fahndet nach Brandstifter

Freising – Die Kripo sucht in Freising nach einem Brandstifter. Schon Ende Oktober war ein Mercedes an der Altenhauser Straße in Flammen aufgegangen, und in Vötting …
Schon wieder brennen Autos in Freising: Polizei fahndet nach Brandstifter

Mehr Geburten, höhere Personalkosten im Freisinger Klinikum

Freising – Das Klinikum Freising wird 2016 wieder „ein ausgeglichenes Ergebnis“ einfahren. Das war eine Botschaft des Berichts, den Geschäftsführer Andreas Holzner im …
Mehr Geburten, höhere Personalkosten im Freisinger Klinikum

Acht Spuren zum Flughafen

Landkreis - Dass die Straßenverkehrsinfrastruktur in der Flughafenregion überlastet ist, ist nichts Neues. Umso wichtiger ist das, was nun nach dem Beschluss des …
Acht Spuren zum Flughafen

Kommentare