Noch heute leidet „Wicko“ an den Folgen des Giftköder-Kontaktes Mitte Dezember. foto: fkn

Schäferhund "Wicko" überlebt Giftköder

Gammelsdorf - Zwei Bussarde sind Mitte Dezember an ausgelegten Giftködern verendet. Dass Schäferhund "Wicko", der ebenfalls mit dem Gift in Berührung kam, überlebte, ist fast ein Wunder.

Nur dem schnellen Eingreifen eines Tierarztes ist es zu verdankten, dass der Schäferhund überlebt hat. Allerdings "leidet er noch heute an den Folgen", berichtete sein Frauchen Renate Schenker.

Wie jetzt eine Untersuchung der Giftköder und der verendeten Bussarde ergeben hat, handelt es sich bei dem Gift um die Substanz Carbofuran.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der FT-Ausgabe vom Donnerstag.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Milchtankstellen-Karte: Jetzt mit noch mehr Automaten

München - Frisch, fair und direkt in Ihrer Nähe: An zahlreichen Milchtankstellen in Bayern kann man sich mittlerweile mit Milch vom nächsten Bauernhof versorgen - und …
Große Milchtankstellen-Karte: Jetzt mit noch mehr Automaten

Kommentare