+
Das Landratsamt in Freising.

Ein Besuch, der sich lohnt

Tag der Offenen Tür im Landratsamt Freising

Seit 1986 ist das Freisinger Landratsamt im ehemaligen Prämonstratenserkloster Neustift untergebracht. Dieses Jubiläum wird am Samstag, den 15. Oktober, von 10 bis 16 Uhr mit einem Tag der Offenen Tür gefeiert.

Abteilungen und Sachgebiete erläutern ihre Aufgabenbereiche. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Aktionen für Kinder, der Bockerlbahn, einem Gewinnspiel, Musik, Essen und Trinken verleiht dem Tag der Offenen Tür den Charakter eines Bürgerfestes.

Tag der Offenen Tür im Landratsamt Freising: Das Programm

Um 10 Uhr eröffnet Landrat Josef Hauner mit Unterstützung der Holledauer Hopfareisser den Festtag. Danach kann man sich einer Führung durchs Landratsamt mit Kreisheimatpfleger Rudolf Goerge anschließen. Zwei weitere werden um 12 und um 14 Uhr angeboten. Um 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr gibt es Führungen durch die frisch restaurierte Pfarrkirche Neustift. Das frühere Amtszimmer des Abtes ist heute das Büro des Landrates. Wer Lust hat, kann sich hier auch mit Landrat Josef Hauner fotografieren lassen (10.30 Uhr, 13 Uhr und 14.30 Uhr) und sich von seinem Alltag als Landkreis-Chef erzählen lassen. 

Von 10 bis 16 Uhr spielen Musikgruppen verschiedener Stilrichtungen drinnen oder draußen, je nach Wetter. Das umfangreiche Programm kommt einem kleinen Kulturfest gleich. Jede Menge Attraktionen bietet das Programm für Kinder. Bei einer Fahrt mit der Bockerlbahn durch den Klostergarten werden nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene ihren Spaß haben. Im Kreuzgang kann man durch die Ausstellung „Vom Kloster zum Landratsamt - 30 Jahre Landratsamt Freising im Kloster Neustift“ schlendern, Feuerwehr und die Rettungsorganisationen zeigen ihre Fahrzeuge auf dem Kirchenvorplatz und auch eine Probefahrt mit einem Elektroauto wird ermöglicht. Der Archäologische Verein Freising öffnet sein Depot, das in den Speicherräumen des Landratsamts untergebracht ist, und ein Grabungstechniker des Landesamtes für Denkmalpflege zeigt um 10.30 Uhr, 11.30 Uhr und um 13.30 Uhr interessierten Kindern oder auch Erwachsenen, wie vor Tausenden von Jahren mit einem Schlagstein ein zündender Funke geschlagen wurde, wie Werkzeuge aus Stein hergestellt wurden, etwa ein Faustkeil, Klingen oder Pfeilspitzen aus Feuerstein. Das Medienzentrum des Landkreises zeigt Filme in der ehemaligen Klosterbibliothek, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene.

Das Ausbildungsteam des Landratsamts verlost Praktikumsplätze fürs nächste Jahr. Und durch Fotos, Filme, Präsentationen und vor allem das persönliche Gespräch zeigen im gesamten Haus die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung ihr breites Aufgabenspektrum von A wie Abfall über E wie Energiewende , I wie Impfberatung oder W wie Wohnberatung für Senioren bis Z wie Zulassungsstelle. Bei einem Rundgang durch das ganze Haus kann man mit ihrer Unterstützung die Quizfragen lösen, lernt viel über den Landkreis und das Landratsamt und kann obendrein interessante Preise gewinnen.

Hier erfahren Sie mehr über den Tag der Offenen Tür

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Samstag im TV: Moosburger Schüler bei „1, 2 oder 3“

Moosburg - Einen großen Traum erfüllen sich drei Moosburger Schüler. Sie sind nämlich bei der TV-Show „1,2 oder 3“ angetreten. Am Samstag wird die Sendung ausgestrahlt.
Am Samstag im TV: Moosburger Schüler bei „1, 2 oder 3“

Dellnhauser Volksmusikfest 2017: Kartenvorverkauf gestartet

Au/Hallertau - Die Vorbereitungen für das Dellnhauser Volksmusikfest laufen auf Hochtouren. Ab sofort gibt es auch die Tickets für die Abendveranstaltungen in der Auer …
Dellnhauser Volksmusikfest 2017: Kartenvorverkauf gestartet

Stadt Moosburg bietet kostenlosen Wärmebild-Service für Häuser an

Moosburg - Hausbesitzer und -bewohner in Moosburg können bald einen nützlichen Service der Stadt in Anspruch nehmen: Eine kostenlose Wärmebild-Analyse. Damit sollen …
Stadt Moosburg bietet kostenlosen Wärmebild-Service für Häuser an

Der Christkindlmarkt - „wunderschön, aber ausbaufähig“

Neufahrn - Die Umgestaltung des Christkindlmarktes hat sich gelohnt: Das Publikum nimmt die neue Anordnung der Stände zu kleinen Höfen hervorragend an, wie sich bei der …
Der Christkindlmarkt - „wunderschön, aber ausbaufähig“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.