Den Lesezeichen-Preis übergaben Bayernwerk-Vertreter Ursula Jekelius (links) und Robert Dallmayr (2.v.r) an die Mitarbeiter und Verantwortlichen der Gemeindebibliothek Hallbergmoos. Foto: Oestereich

"Lesezeichen-Preis" für die Bücherei

Hallbergmoos - Die Hallbergmooser Gemeindebücherei ist mit dem „Lesezeichen-Preis“ der Bayernwerk AG ausgezeichnet worden. Im Beisein von Unternehmensvertretern, Bürgermeister Harald Reents und Pfarrer Stefan Menzel durften jetzt die Bibliotheksmitarbeiter einen Mediengutschein über 1000 Euro entgegennehmen.

Der regionale Energienetzbetreiber unterstützt mit dem Preis bereits im zehnten Jahr das hervorragende Angebot und das Engagement der Mitarbeiter und Ehrenamtlichen öffentlicher Büchereien in Bayern. Nach dem Motto „Bibliotheken fördern Lesen - wir fördern Bibliotheken“ soll die Aktion „Lesezeichen“ Hilfe und Anerkennung für den Beitrag der Bücherei zur Leseförderung von Kindern und Jugendlichen sein. Die Hallbergmooser Gemeindebücherei hatte sich heuer zum dritten Mal beworben - und nun gewonnen.

Das Preisgeld kommt, wie Büchereileiterin Petra Niedermair sagte, sehr gelegen: Denn für den Sommerferien-Leseclub braucht man noch Lesestoff. Abenteuerbücher, Kinderkrimis und Comics will man anschaffen.

„Lesen zu können und sich dadurch auch komplexe Sachverhalte zu erschließen, ist eine grundlegende Fähigkeit für die Entwicklung. Mit unserer Initiative wollen wir dazu beitragen, Kinder und Jugendliche auch im digitalen Zeitalter für das Lesen zu begeistern. Diese Leistung soll mit der Lesezeichen-Auszeichnung belohnt werden“, erklärte Bayernwerk-Kommunalbetreuer Robert Dallmayr. Er und seine Kollegin Ursula Jekelius, Leiterin Kommunen und Kooperationen, hatten neben dem Preisgeld von 1000 Euro noch einiges mehr im Gepäck: Einen Sitzsack für die Leseecke, Tragetaschen und - natürlich - Lesezeichen.

Seit 2007 hat das Bayernwerk mit der Lesezeichen-Aktion 450 öffentliche Büchereien unterstützt. Die Auswahl der Gewinner erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem St.-Michaelsbund und der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen.

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Integration auf Rädern

Zolling - Er ist sportlich und sozial engagiert: Ewald Roddewig. Der Zollinger (68) hat in kürzester Zeit eine Rennrad-Gruppe für Flüchtlinge aus Eritrea gegründet. Sie …
Integration auf Rädern

FW Kranzberg: Den Ort im Fokus haben

Kranzberg – Als „Stütze der Gemeinderäte“ sehen sich die Mitglieder der Freien Wähler Kranzberg und arbeiten diesen bei aktuellen Themen zu. Bei der vergangenen …
FW Kranzberg: Den Ort im Fokus haben

Am Sonntag: Typisierung für Regina Hudler in Moosburg

Moosburg - In der Vhs Moosburg dürfte diesen Sonntag richtig viel los sein: Viele Bürger wollen an der Typisierungsaktion für Regina Hudler teilnehmen. Die 39-Jährige …
Am Sonntag: Typisierung für Regina Hudler in Moosburg

„Wir trauen uns was“

Das war knapp, hätte beinahe Geschichte geschrieben und entlockte OB Tobias Eschenbacher ein humorig enttäuschtes „Ach Gott!“: Mit einer Gegenstimme, und zwar der von …
„Wir trauen uns was“

Kommentare