Aus dem Polizeibericht

Einbruch in Sportheime: Täter klauen Grillfleisch und Fernseher

Mauern/Hörgertshausen - 15 Packungen Grillfleisch á zehn Stück haben bislang unbekannte Täter geklaut, die in der Nacht zum Donnerstag ins Sportheim Mauern eingebrochen sind. Auch in Hörgertshausen waren die Einbrecher aktiv.

Über ein gekipptes Fenster sind in der Nacht zum Donnerstag „vermutlich mehrere unbekannte Täter“ ins Vereinsheim des SV Mauern an der Alpersdorfer Straße eingestiegen, teilte die Polizei Moosburg mit. Im Sportheim brachen sie fünf Türen auf und durchsuchten die Räume. „Aus dem Büro entwendeten sie einen Wandtresor, in dem sich zirka 140 Euro befanden“, heißt es im Polizeibericht. Im Gastraum entleerten die Täter ein Sparschwein mit 25 Euro Bargeld in Münzen, zudem wurden zwei Flachbildfernseher von den Wandhalterungen genommen und geklaut. In einem Fall wurde die Halterung mit roher Gewalt aus der Mauer gerissen. Die Täter brachen auch einen Dart-Automaten auf. Der war allerdings leer.

Offensichtlich hatte die Einbrecher auch der Hunger gepackt: Aus einem Kühlschrank in der Küche wurden 15 Packungen Grillfleisch á zehn Stück geklaut. Im Außerdem montierten die Täter im Außenbereich ein Regenfallrohr aus Kupfer ab und nahmen es mit. Bei dem Versuch, auch die Regenrinne abzunehmen, wurde diese beschädigt.

Die Polizei Moosburg beziffert den Sachschaden auf rund 1200 Euro, den Beuteschaden auf etwa 2700 Euro.

Vermutlich auf das Konto der gleichen Täter dürfte auch der Einbruch ins Sportheim des SV Hörgertshausen gehen, der in der Zeit von Dienstag, 21 Uhr, bis Mittwoch, 10 Uhr, stattfand. „Hier hebelten die Täter mit einem unbekannten Werkzeug die Tür zu einem Abstellraum auf. Dort fanden sie jedoch nichts Stehlenswertes vor“, teilte die Polizei mit. Vermutlich wurden die Täter dann, bevor sie sich anderen Räumlichkeiten zuwenden konnten, gestört und verließen den Tatort. In Hörgertshausen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro.

Zeugen gesucht

Wer Hinweise zu den Tätern geben kann oder verdächtige Beobachtungen gemacht hat, soll sich bei der Polizei Moosburg, Telefon (0 87 61) 3 01 80, melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Typisierung für Regina Hudler: Fast 1000 Moosburger wollen Leben retten

Moosburg - Das Schicksal von Regina Hudler hat sich herumgesprochen – und große Solidarität in der Bevölkerung ausgelöst: Beinahe 1000 Menschen kamen zur Typisierung in …
Typisierung für Regina Hudler: Fast 1000 Moosburger wollen Leben retten

Fröhlicher Martinihoagart füllt die Kasse der Nachbarschaftshilfe

Hohenkammer – Zum „Martinihoagart“, einer Benefizveranstaltung zugunsten der Nachbarschaftshilfe Hohenkammer, lud jetzt deren Vorsitzende Brigitte Geisenhofer ein.
Fröhlicher Martinihoagart füllt die Kasse der Nachbarschaftshilfe

Zurück in bekannten Gefilden

Zolling – Monatelang hat sich die Gemeinde Zolling um eine Asylsozialarbeiterin für die Flüchtlingsunterkunft in der Gemeinde bemüht. Mit Erfolg: Zum 1. Januar wird …
Zurück in bekannten Gefilden

Nahe Langenbach: 800 Tonnen Steine für die Fische in der Amper

Oftlfing – An der Amper bei Oftlfing (Gemeinde Langenbach) soll die Sohlrampe umgestaltet werden: Die jetzige Rampe ist zu steil und deshalb nicht ausreichend …
Nahe Langenbach: 800 Tonnen Steine für die Fische in der Amper

Kommentare